Schlagwort-Archive: Norddeutsch

Matjes nach Hausfrauenart

Matjes nach Hausfrauenart

Zubereitung:

Den Matjes kurz wässern und gründlich trocken tupfen. Den Matjes anschließend in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Für die Sahnesauce zuerst die Zwiebel schälen und halbieren. Nun in etwas dickere Scheiben schneiden. In einem Topf Salzwasser aufkochen. Im sprudelnden Wasser die Zwiebelscheiben blanchieren und abtropfen lassen. Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Danach die Viertel in Scheiben schneiden. Matjes nach Hausfrauenart weiterlesen

Hamburger Krabbensuppe

Hamburger Krabbensuppe

Zubereitung:

Suppengrün putzen und klein schneiden. In einem Topf Gemüsebrühe aufkochen, Suppengrün mit Weisswein und Salz dazugeben und bei mittlerer Hitze weich kochen. Im Topf mit einem Stabmixer pürieren. Den Dill fein hacken. Die Hälfte des Dills, Tomatenmark und Zucker in die pürierte Suppe rühren. Hamburger Krabbensuppe weiterlesen

Hamburger Püree-Kuchen

Hamburger Püree-Kuchen 

Hamburger Püree-Kuchen
Hamburger Püree-Kuchen

 

Zubereitung:

Für das Kartoffelpüree die geschälten und in gleichmässige Würfel geschnittene Kartoffeln in Salzwasser gar kochen. Abgiessen und die Kartoffeln mit ein wenig Milch und etwas Butter möglichst glatt stampfen. Das Püree mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.  Etwas abkühlen lassen. Hamburger Püree-Kuchen weiterlesen

Pichelsteiner Eintopf

Pichelsteiner Eintopf
Pichelsteiner Eintopf

Pichelsteiner Eintopf

Das Fleisch unter fließendem, kalten Wasser abspülen. Mit einem Küchentuch trockentupfen. Rind- und Schweinefleisch in etwa gleich große, mundgerechte Würfel schneiden. Die Möhren und die Kartoffeln putzen und schälen. Beide Zutaten abspülen und würfeln. Den Lauch putzen und in Scheiben schneiden. Anschließend waschen. Geputzt sollte er 250 Gramm ergeben. Den Weißkohl waschen, vierteln, den Strunk entfernen Pichelsteiner Eintopf weiterlesen

Rinderrouladen

Rinderrouladen

Zubereitung: Die Rouladen zwischen zwei Frischhaltefolien legen, mit einem Fleischklopfer oder Holzbrett platt klopfen. Nicht zu dünn klopfen, 12 mm sind ideal. Auf das Rouladenfleisch je eine magere Speckscheibe legen. Mit Pfeffer, Salz und Senf würzen. Gurken und Zwiebeln in Scheiben schneiden. Rouladen mit Zwiebeln und Gurkenscheiben belegen. Jede Roulade mit den Zutaten langsam mit der Hand Stück für Stück einrollen. Die fertig eingerollten Rouladen werden mit Küchengarn oder einem Rinderrouladen weiterlesen