Grünkohlsuppe mit Hackbällchen

Den Grünkohl waschen und die Blätter von den Stielen abstreifen oder schneiden und quer in Streifen teilen. Die Chilischoten waschen und die Stiele abschneiden. Den Knoblauch und den Ingwer schälen. Die Frühlingszwiebeln putzen und waschen. Koriander oder Minze waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und mit den Chilis, dem Knoblauch, dem Ingwer und den Frühlingszwiebeln fein hacken.

Grünkohlsuppe mit Hackbällchen weiterlesen

Gefüllte Ofenkartoffel

Gefüllte Ofenkartoffel

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 190°C vorheizen. Die Kartoffeln mit einer Gabel einstechen, mit dem Öl beträufeln, mit dem Salz bestreuen und auf einem Backblech 1 Stunde backen. Die SChale sollte knusprig und das Innere weich sein, wenn man mit einer Gabel hineinsticht.
  • In einer kleinen Pfanne 1 Esslöffel Butter zerlassen. Die Zwiebel darin 4-5 Minuten andünsten, bis sie weich und goldgelb ist. Bereitstellen.
Gefüllte Ofenkartoffel weiterlesen

Rösti mit Röstgemüse

Zutaten

Für 4 Personen

  • 1 kg Kartoffeln, grosse Exemplare halbiert
  • Maiskeimöl, zum Braten
  • Salz und Pfeffer

Röstgemüse

  • 2 EL natives Olivenöl extra
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • 1 TL Honig
  • 1 rote Paprika, geviertelt
  • 2 Zucchini, längs in Scheiben
  • 2 rote Zwiebeln, geviertelt
  • 1 kleine Fenchelknolle, in dünnen Spalten
  • 16 kleine Strauchtomaten
  • 8 Knoblauchzehen
  • 2 frische Rosmarinzweige

Pesto-Dressing

  • 2 EL Pesto
  • 1EL kochendes Wasser
  • 1EL natives Olivenöl extra

Zubereitung

Für das Röstgemüse Öl, Essig und Honig in einer grossen Schlüssel mischen.Paprika, Zucchini, Zwiebeln, Fenchel, Tomaten, Knoblauch und Rosmarin zufügen und gut vermengen. Mindestens 1 Stunde marinieren.

Rösti mit Röstgemüse weiterlesen

Ketchup Selbstgemacht

Ketchup selber machen

Zubereitung

Die Tomaten von den Stielansätzen befreien, die Haut rundherum mehrfach einritzen, mit kochendem Wasser übergießen und häuten. Vierteln, die Kerne entfernen und dann zusammen mit dem Knoblauch und den Zwiebeln pürieren. Die pürierten Tomaten in einen Topf geben, die Gewürze zufügen, gründlich mit der Tomaten-Zwiebel-Masse vermischen und 30-40 Minuten lang sanft köcheln lassen. Währenddessen häufig umrühren.

Ketchup Selbstgemacht weiterlesen

Kartoffelblinis mit Rettich- Apfel- Salat

Zubereitung:

Für den Salat die Äpfel vierteln, schälen und von den Kerngehäusen befreien. Mit der feinen Seite der Rohkostreibe in eine Schüssel raspeln und mit dem Zitronensaft mischen. Den Rettich schölen und dazu raspeln. Die Kresse abschneiden und ebenfalss untermischen. Die saure Sahne mit dem Senf, dem Öl, dem Ahornsirup, Salz und Pfefer verrühren und unter die Apfelmischung rühren. Den Salat abschmecken.

Für die Blinis die Kartoffelon schälen, waschen und fein reiben. Die Flüssigkeit, die sich dabei bildet, abgiessen. Vom Lauch der Länge nach aufschneiden und gründlich waschen, auch zwischen den Schichten, Den Lauch fein schneiden.

Kartoffelblinis mit Rettich- Apfel- Salat weiterlesen

Brokkoli-Käse-Suppe

Brokkoli-Käse-Suppe

Zubereitung:

Die Butter in einem großen Topf zerlassen und die Zwiebel darin 5 Minuten weich dünsten. Estragon und geriebene Kartoffeln dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und unter Rühren anbraten. So viel Brühe zugießen, dass die Kartoffeln gerade bedeckt sind, und zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren, den Topf abdecken und alles 10 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die restliche Brühe in einem weiteren Topf zum Kochen bringen. Den Brokkoli zugeben und 6-8 Minuten kochen, bis er gar ist.

Brokkoli-Käse-Suppe weiterlesen

Überbackene Kartoffelstäbchen

Überbackene Kartoffelstäbchen

Zubereitung:

Den in kleine Würfel geschnittenen Schweinebauch in einer beschichteten Pfanne auslassen. Die in feine Streifen geschnittene Zwiebel und den fein gehackten Knoblauch hinzugeben und glasig dünsten. Die Champignons ggf. mit einer Gemüsebürste säubern, in dünne Scheiben schneiden und ebenfalls dünsten. Sollte der Schweinebauch zu viel Fett ausgelassen haben, einen Teil abgießen.

Überbackene Kartoffelstäbchen weiterlesen

Kichererbsen-Curry mit Lauch, Steckrübe und Kohl

Kichererbsen-Curry mit Lauch, Steckrübe und Kohl

Zubereitung

  1. Die Kichererbsen in einer Schüssel mit kaltem Wasser bedecken und über Nacht quellen lassen.
  2. Am nächsten Tag abgießen und mit frischem Wasser zum Kochen bringen. Die Kichererbsen zugedeckt bei schwacher Hitze in ca. 1 1/2 Std. weich garen.
  3. Vom Lauch die Wurzel und die welken Teile abschneiden. Den Lauch der Länge nach aufschneiden und gründlich waschen, auch zwischen den Schichten. Den Lauch in gut 1 cm breite Streifen schneiden. Die Steckrübe schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Den Grünkohl waschen und die Blätter vom Stiel abstreifen oder -schneiden. Grob hacken.
  4. Den Knoblauch und den Ingwer schälen und fein hacken. Die Chilischoten waschen und die Stiele abschneiden. Die Chilis mit den Kernen fein schneiden.
  5. Das Öl in einem Topf erhitzen. Knoblauch, Ingwer, Chili und die gemahlenen Gewürze einrühren und bei schwacher Hitze unter Rühren ca. 2 Min. anbraten. Tomatenmark dazugeben und ebenfalls kurz anbraten, dann die Gemüse untermischen. Mit der Brühe und der Kokosmilch aufgießen. Die Kichererbsen abgießen und untermischen, alles mit Salz würzen. Das Gemüse zugedeckt bei schwacher Hitze in ca. 10 Min. bissfest garen.
  6. Das Curry mit dem Zitronensaft und eventuell noch etwas Salz abschmecken. Den Koriander waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und hacken. Erst kurz vor dem Servieren auf das Curry streuen.
Kichererbsen-Curry mit Lauch, Steckrübe und Kohl weiterlesen

Bärlauch-Rösti mit Schinken

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen, waschen und auf einer groben Reibe reiben. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Schinken ebenfalls klein würfeln, dann leicht anbraten. Den Bärlauch waschen und grob hacken. Alles in eine Schüssel geben und miteinander vermengen, die beiden Eier zufügen und mit dem Mehl abbinden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Öl in eine Pfanne geben. Kleine Mengen der Rösti-Masse in die heisse Pfanne geben. Von beiden Seiten goldbraun braten.

Bärlauch-Rösti mit Schinken weiterlesen

bärlauch-cordon-bleu

Zubereitung für Bärlauch-Cordon-Bleu:
Die Schnitzeln auf eine Arbeitsplatte legen, mit Folie bedecken und zart klopfen. Salzen und Pfeffern. Die Bärlauchblätter blanchieren und gut ausdrücken. Die Schnitzeln mit Schinken, Käse und den Bärlauchblättern belegen und etwas Frischkäse darauf verteilen. Zusammenklappen und mit Zahnstochern fixieren. Die gefüllten Schnitzel zuerst in Mehl wenden, durch verquirlte Eier ziehen und in Semmelbröseln wälzen. Reichlich Butterschmalz oder in Öl in einer Pfanne erhitzen und die Cordon-Bleus goldbraun herausbacken

bärlauch-cordon-bleu weiterlesen

Wellness, Kochrezepte & Urlaub Lüneburger Heide

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen