Pastinakencremesuppe mit Chips

Die Pastinaken schälen und das Wurzelende abschneiden. Ca. 100g beiseitelegen, den Rest in Würfel schneiden. Vom Lauch die Wurzel und die welken Teile abschneiden. Den Lauch der Länge nach aufschneiden und gründlich waschen, auch zwischen den Schichten. Anschließend in feine Streifen schneiden. Die Wacholderbeeren fein hacken. Im Suppentopf 1 EL Butter erhitzen, die Patinakenwürfel mit dem Lauch und dem Wacholder darin andünsten. Die Brühe dazugießen und zum Kochen bringen. Die Suppe zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. kochen, bis das Gemüse weich ist. Inzwischen die restlichen Pastinaken auf dem Gemüsehobel der Länge nach in hauchdünne Scheiben schneiden und mit Küchenpapier gut trocken tupfen. Das Öl in einem kleinen Topf stark erhitzen, bis an einem hölzernen Kochlöffelstiel, den Sie ins heiße Fett tauchen, kleine Bläschen aufsteigen. Die Patzinakenscheiben im Öl 3-4 Min. schön knusprig frittieren. Mit dem Schaumlöffel herausheben und auf einer dicken Lage Küchenpapier gut entfetten. Die Pastinaken salzen. Die Sahne steif schlagen. Die Pastinaken im Topf mit dem Pürierstab fein zerkleinern. Die übrige Butter würfeln und mit dem Schneebesen nach und nach unter die Suppe mixen. Den Meerrettich schälen und fein reiben, mit der Sahne mischen und mit dem Schneebesen unter die Suppe heben. Die Suppe auf tiefe Teller verteilen. Die Kresse abschneiden und mit den Pastinakenchips auf die Suppe streuen. Nach belieben noch etwas Meerrettich über die Suppe reiben. Gleich servieren.

Pastinakencremesuppe mit Chips weiterlesen

Lauch-Auflauf

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Lauch putzen, waschen und in Stücke schneiden. In leicht gesalzenem Wasser ca. 5 Minuten blanchieren, abgießen und abtropfen lassen. Butter bei mittlerer Temperatur in einer Pfanne zerlassen. Mehl darin unter Rühren anschwitzen, Milch und Sahne dazugießen. Unter Rühren 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Senf unter die Sauce rühren, nicht mmehr kochen lassen. Die Auflaufform buttern und die Lauchstücke darin aufstellen. Senfsauce darübergeben und den Auflauf mit Parmesan bestreuen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Einschubleiste ca. 35 Minuten goldgelb backen.

Lauch-Auflauf weiterlesen

Blumenkohl mit Chili und Koriandergrün

Zubereitung:
Die Blumenkohlröschen für 1 – 2 Minuten in kochendes Salzwasser geben. In ein Sieb schütten und mit kaltem Wasser abschrecken. Chilis und Kreuzkümmel im Mörser kurz zerdrücken. Das Öl in einer grossen Pfanne mit hohem Rand erhitzen. Chili, Krezkümmel, Senfsamen, Kurkuma und Knoblauch darin etwa 1 Minute braten, bis die Senfsamen springen. Den Blumenkohl und etwa 6 EL Wasser dazugeben. Das Wasser aufkochen lassen. Den Kohl zugedeckt bei schwacher Hitze in 3 – 5 Minuten garen. Das Wasser offen bei stärkerer Hitze in 5 – 6 Minuten verdampfen lassen, dabei den Kohl ständig wenden. Die Butter unter den Kohl mischen, bis sie schmilzt. Den Blumenkohl mit Salz und Koriandergrün bestreuen und servieren.

Blumenkohl mit Chili und Koriandergrün weiterlesen

Kürbissalat mit Chili

Zubereitung:

Den Kürbis waschen, entkernen und mit der Schale in knapp 2 cm große Würfel schneiden. Die Chilischoten waschen, vom Stiel befreien und mit den Kernen in feine Ringe schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Den Lauch aufschneiden und gut waschen, dann in feine Streifen schneiden. In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen, den Kürbis einrühren, salzen und bei mittlerer Hitze unter Rühren in ca. 5-8 Min. bissfest backen. Den Sesam in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Die Orange und die Limette heiß waschen und abtrocknen, jeweils die Hälfte der Schale und Saft mit Ahornsirup und Salz mischen und das restliche Öl und das Sesamöl mit einer Gabel untermischen. Die Chilimischung zum Kürbis geben und alles 1-2 Minuten weiterbraten. Den Kürbis mit der Sauce mischen und abschmecken. Sesam und Koriander auf den Salat streuen. Lauwarm servieren.

Weiterlesen

Neue Fotos für das Rundlingsdorf Sagasfeld und ein Gewinnspiel

Die Familie Herzog hat uns wieder im Rundlingsdorf Sagasfeld besucht, gleich nach der Fertigstellung von unserem neuen Yoga Waldhaus… Maria und Marco Herzog sind Freunde von unseren Heidefarmen und begeisterte Fotographen, beide haben mit Ihrer ganzen Familie bei uns wieder Urlaub gemacht und dabei tolle Fotos geschossen. Freuen Sie sich mit uns über diese tollen Fotos und gewinnen Sie mit ein bisschen Glück einen schönen Urlaub bei uns auf den Heidefarmen. Weitere Infos finden Sie unter der Fotogalerie.

Liebe Heidefarmen Gäste und Freunde,

genießen Sie jetzt im Herbst und Winter bei uns in Niedersachsen einen schönen Urlaub auf unseren Heidefarmen. In dieser Jahreszeit ist bei uns Wellness Hochsaison – draußen wird es frischer und drinnen umso gemütlicher. Neue Fotos für das Rundlingsdorf Sagasfeld und ein Gewinnspiel weiterlesen

Brötchen mit Sonnenblumenkernen

Brötchen mit Sonnenblumenkernen

Zubereitung:

Die Hefe in 50 ml lauwarmes Wasser brökeln und ca. 5 Minuten ruhen lassen. Das Weizenmehl in eine Rührschüssel sieben. Die Sonnenblumenkerne, Salz und 130 ml lauwarmes Wasser dazugeben und alles mit dem Knethaken des Handrührgerätes zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten. Brötchen mit Sonnenblumenkernen weiterlesen

Quarkbrötchen

Quarkbrötchen

Zubereitung:

Alle Zutaten abwiegen und bereitstellen. Backofen vorheizen. Nun alle Zutaten zusammen geben und gründlich kneten. Aus der Masse 10 Brötchen formen und diese auf das Backblech legen. Die Brötchen nun mit etwas Wasser bestreichen und je nach Geschmack bestreuen.Anschließend die Brötchen bei 190 °C  ca. 20 Minuten gold-gelb backen.

Zutaten Grundteig:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 250 g Magerquark
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Ei

Mögliche Zutaten zum bestreuen:

  • Sesam
  • Sonnenblumenkerne
  • Leinsamen
  • Kürbiskerne
  • Mohn

Kaiserbrötchen

Kaiserbrötchen

Zubereitung:

Das Mehl in eine große Schüssel sieben, Salz und Hefe darüberbröckeln oder streuen und mit dem Mehl vermischen. Das Ei dazugeben und die handwarme Milch darübergießen. Alles gründlich miteinander verrühren, bis sich der Teig von der Schüssel löst. Den Teig zu einem Ball formen, aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsplatte mit den Händen etwa 10-15 Minuten tüchtig durchkneten, bis er nicht mehr klebt, sondern geschmeidig ist. Der Teig darf nicht zu weich sein, damit die brötchen nicht auseinanderlaufen! Den Teigball wieder auf den mit Mehl bestreuten Boden der Schüssel legen, in eine großen Plastikbeutel schieben und mit einem Tuch bedecken. Bei Zimmertemperatur etwa 45 Minuten aufgehen lassen, bis sich sein Umfang verdoppelt hat. Den Teig kurz durchkneten und in 50 g schwere Teigstückchen teilen. Jedes Teigstück nochmals durchkenten und mit bemehlten Händen runde Brötchen formen. Mit 5 cm Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes oder gefettetes Backblech legen. Mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Ort noch einmal 20 Minuten aufgehen lassen, bis sich der Umfang der Brötchen verdoppelt hat. Mit verquirltem Ei bestreichen und mit einem scharfen Messer oder einer Schere beliebig einschneiden und bestreuen.  Den Backofen des Elektroherds auf 250 Grad vorheizen. Eine feuerfeste Schale mit kochendem Wasser in den Backofen stellen. Auf der zweiten Schiebeleiste von oben 20 Minuten, bei 200 ° C  backen.

Zutaten (für 16 Stück):

  • 500 g Weizenmehl, Typ 405
  • 1 TL Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe oder 1/2 Päckchen Frischhefe
  • 1 Ei
  • 1/4 l Milch
  • Mehl zum Kneten
  • 1 verquirltes Ei zum Bestreichen Zum Bestreuen je nach Wunsch: Mohn, Leinsamenschrot, sesamschrot, geriebener Hartkäse u´nd dergleichen
  • Backpapier oder Fett zum Ausstreichen des Backblechs

Bruschetta-Kartoffeln

Bruschetta-Kartoffeln

Zubereitung:

Kartoffeln waschen und im Ganzen mit Schale ca. 20 Min. in leicht gesalzenem Wasser bissfest kochen. Anschließend abgießen, kalt abschrecken und abkühlen lassen. Nun die Kartoffeln längs halbieren. Von den Kartoffelhälften jeweils noch die Außenseite ca. 0,5 cm dick abschneiden, damit sie gerade liegen. Tomaten waschen, entkernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Oliven abtupfen und in dünne Scheiben schneiden. Lauchzwiebeln ebenfalls putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Bruschetta-Kartoffeln weiterlesen

Wellness, Kochrezepte & Urlaub Lüneburger Heide

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen