Archiv der Kategorie: Kochrezepte: Rind

Grüne-Bohneintopf

Zubereitung:

Die Zwiebeln schälen und klein hacken. Die Kartoffeln schälen und würfeln. Die Bohnen waschen, putzen und in etwa 3 cm grosse Stücke schneiden. Den durchwachsenen Speck in kleine Würfel schneiden, in einem Topf kräftig anbraten. Dann die Zwiebelwürfel dazugeben. Wenn die Zwiebeln glasig sind , das gewaschene Suppenfleisch hinzufügen, mit etwa 500 ml Wasser begiessen und salzen. Das Fleisch je nach Dicke 60 bis 90 Minuten bei geschlossenem Deckel bei geringer Temperatur köcheln lassen. Das Bohnenkraut waschen und einige Stängel davon beiseite legen. Dann Bohnen, Kartoffeln und Bohnenkraut in den Topf geben und weitere 30 Minuten kochen. Das Bohnenkraut aus der Suppe entfernen, das Fleisch vom Knochen lösen , in Stücke schneiden und wieder zum Eintopf geben. Zuletzt den Eintopf mit Pfeffer und Salz abschmecken und mit dem zurückgelegten, fein gehackten Bohnenkraut garnieren.

Grüne-Bohneintopf weiterlesen

Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat

Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat

Zubereitung:

Die Kalbsschnitzel waschen, trocken tupfen und sehr flach klopfen (ca. 1/2 cm dick), mit Salz und Pfeffer würzen. Das Mehl auf einen Teller geben. Auf einem zweiten Teller die Eier mit Milch verquirlen. Das Paniermehl auf einen dritten Teller geben. Die Kalbsschnitzel nacheinander in Mehl, Eiern und Paniermehl wenden und gut festdrücken. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel darin von beiden Seiten je 3 Minuten braten. Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat weiterlesen

Kalbsleber nach Oma Nannis Art

Kalbsleber nach Oma Nannis Art

Zubereitung :
Für das Püree die Kartoffeln schälen, halbieren und in einem Topf mit Salzwasser etwa 20 Min. weich Kochen. Mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken, dan nach und nach die Milch und die Butter in den Kartoffelbrei rühren. Zugedeckt warm stellen. Für die Kalbsleber Kalbsleber nach Oma Nannis Art weiterlesen

Spitzkohlröllchen in Tomatensauce

Spitzkohlröllchen in Tomatensauce

Zubereitung:

  • Knapp 200 ml Salzwasser aufkochen. Reis darin zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten ausquellen lassen. Kohl putzen, waschen und 20 bis 24 äussere Blätter ablösen. Blätter portionsweise in kochendem Salzwasser 1 bis 2 Minuten blanchieren. Abschrecken und abtropfen lassen. Blattrippen flach schneiden.  Zwiebel und Knoblauch schälen. Mit Hack, Ei, je Hälfte Zwiebel und Knoblauch verkneten. Mit Zimt, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Reis unterheben. Je 2 Kohlblätter überlappend nebeneinander legen. Je 1 EL Hackmischung darauf geben. Seiten über die Füllung schlagen, aufrollen und feststecken. 3 EL Öl im Bräter erhitzen. Röllchen darin rundherum anbraten. Herausnehmen. 1 El Öl im Bratfett erhitzen. Rest Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Tomatenmark mit anschwitzen. Tomaten zufügen, zerkleinern. Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Röllchen zufügen.  Aufkochen und zugedeckt ca. 15 Minuten schmoren. Sauce abschmecken. Alles anrichten, Fetakäse darüberbröckeln. Dazu reichen wir Reis.

Spitzkohlröllchen in Tomatensauce weiterlesen