Archiv der Kategorie: Backrezepte: Brot

Herrliches Sonntags Landbrot

Zubereitung:
Beide Mehlsorten mit dem Wasser 2 Minuten kneten und 30 Minuten ruhen lassen. Dann alle Zutaten mindestens 15 Minuten in der Küchenmaschine kneten, den Teig dann in eine geölte Schüssel geben und falten. Dafür den Teig zu einem Quadrat drücken, alle Ecken in die Mitte schlagen und den Vorgang zweimal wiederholen. Danach muss der Teig 30 Minuten ruhen. Dann wieder falten und erneut 30 Minuten ruhen lassen. Dann wird er wieder gefaltet und muss ein weiteres Mal 30 Minuten ruhen. Nach diesen Ruhezeiten den Teig zu einer Kugel formen und mit einem Rollholz in der Mitte eine starke Vertiefung eindrücken. Diese Vertiefung mit etwas Roggenmehl bestreuen, die Wülste zusammenlegen und mit der Vertiefung nach unten in den gut bemehlten Gärkorb legen. Den Teigling etwa 1 1/2 bis 2 Stunden bei Raumtemperatur, mit Klarsichtfolie abgedeckt, gehen lassen. Den Backofen rechtzeitig auf 230°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Teigling darauf stürzen und auf die 2. Schiene von unten in den Backofen schieben. Bei 230°C 15 Minuten anbacken, bis die gewünschte Bräune erreicht ist. Die Temperatur auf 180°C reduzieren und das Brot in weiteren 35 Minuten fertig backen. Schwaden nicht vergessen. Nach 15 Minuten den Dampf ablassen. Zur Kontrolle, ob das Brot fertig gebacken ist, klopft man auf die Unterseite. Es sollte schön hohl klingen. Man kann auch mit einem Thermometer die Kerntemperatur messen. Sie sollte mindestens 93°C haben. Das fertige Brot auf einem Küchenrost auskühlen lassen.

Herrliches Sonntags Landbrot weiterlesen

Quarkbrötchen

Quarkbrötchen

Zubereitung:

Alle Zutaten abwiegen und bereitstellen. Backofen vorheizen. Nun alle Zutaten zusammen geben und gründlich kneten. Aus der Masse 10 Brötchen formen und diese auf das Backblech legen. Die Brötchen nun mit etwas Wasser bestreichen und je nach Geschmack bestreuen.Anschließend die Brötchen bei 190 °C  ca. 20 Minuten gold-gelb backen.

Zutaten Grundteig:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 250 g Magerquark
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Ei

Mögliche Zutaten zum bestreuen:

  • Sesam
  • Sonnenblumenkerne
  • Leinsamen
  • Kürbiskerne
  • Mohn

Kaiserbrötchen

Kaiserbrötchen

Zubereitung:

Das Mehl in eine große Schüssel sieben, Salz und Hefe darüberbröckeln oder streuen und mit dem Mehl vermischen. Das Ei dazugeben und die handwarme Milch darübergießen. Alles gründlich miteinander verrühren, bis sich der Teig von der Schüssel löst. Den Teig zu einem Ball formen, aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsplatte mit den Händen etwa 10-15 Minuten tüchtig durchkneten, bis er nicht mehr klebt, sondern geschmeidig ist. Der Teig darf nicht zu weich sein, damit die brötchen nicht auseinanderlaufen! Den Teigball wieder auf den mit Mehl bestreuten Boden der Schüssel legen, in eine großen Plastikbeutel schieben und mit einem Tuch bedecken. Bei Zimmertemperatur etwa 45 Minuten aufgehen lassen, bis sich sein Umfang verdoppelt hat. Den Teig kurz durchkneten und in 50 g schwere Teigstückchen teilen. Jedes Teigstück nochmals durchkenten und mit bemehlten Händen runde Brötchen formen. Mit 5 cm Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes oder gefettetes Backblech legen. Mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Ort noch einmal 20 Minuten aufgehen lassen, bis sich der Umfang der Brötchen verdoppelt hat. Mit verquirltem Ei bestreichen und mit einem scharfen Messer oder einer Schere beliebig einschneiden und bestreuen.  Den Backofen des Elektroherds auf 250 Grad vorheizen. Eine feuerfeste Schale mit kochendem Wasser in den Backofen stellen. Auf der zweiten Schiebeleiste von oben 20 Minuten, bei 200 ° C  backen.

Zutaten (für 16 Stück):

  • 500 g Weizenmehl, Typ 405
  • 1 TL Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe oder 1/2 Päckchen Frischhefe
  • 1 Ei
  • 1/4 l Milch
  • Mehl zum Kneten
  • 1 verquirltes Ei zum Bestreichen Zum Bestreuen je nach Wunsch: Mohn, Leinsamenschrot, sesamschrot, geriebener Hartkäse u´nd dergleichen
  • Backpapier oder Fett zum Ausstreichen des Backblechs

Gewürztes Landbrot

Gewürztes Landbrot

Zubereitung:

Das Roggen- und Weizenmehl in eine große Schüssel schütten und vermischen. In die Mitte mit dem Eßlöffel eine Mulde drücken . Hefe hineinbröckeln, Zucker und 3 EL lauwarmes Wasser dazu. Hefe mit dem Wasser glatt verrühren, leicht mit Mehl bestäuben und zugedeckt an einem warmen Ort 10 Minuten gehen lassen. Gewürztes Landbrot weiterlesen