Hühnchen-Satés "Kajang"

Hühnchen-Satés „Kajang“

Hühnchen-Satés „Kajang“

Zubereitung:

Die oberen grünen Blätter des Zitronengrasses abschneiden. Diese an der Schnittfläche mit Küchengarn zusammenbinden und oben gerade abschneiden, sodass eine Art Pinsel entsteht. Diesen für das Bepinseln der Satés verwenden. Die Wurzel und die Außenschicht entfernen, das Innere grob hacken. Das Zitronengras mit Knoblauch, Schalotten, Ingwer, Zucker, Salz, Kurkuma, Koriander; Kreuzkümmel und Pfeffer in einen Mörser zu einer Paste zerreiben, anschließend 2 EL Öl und die Kokosmilch einarbeiten.
Das Fleisch in dicke Streifen schneiden, danach das Fleisch längs auf Spieße auffädeln, dabei die untere Hälfte der Spieße zum Anfassen frei lassen. Den letzten halben Zentimeter ebenfalls frei lassen. Die Spieße in die Mariande legen und vollständig damit bedecken. Im Kühlschrank 12 Stunden dden ziehen lassen.
Die Spieße sobald der Grill heiß ist auf den Rost legen. Alufolie unter die Spieße legen, damit sie nicht verbrennen. Jede Seite ca. 2 Minute grillen. Während des grillens mithilfe des Zitronengraspinsel die Satés mit Öl bepinseln. Die fertigen Spieße heiß servieren. Zum Essen einen Gurken- oder Zwiebelwürfel mit aufspießen und mit Erdnusssauce servieren.

Zutaten:

  • 4 Stängel Zitronengras
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Schalotten
  • Ingwer
  • 2 EL Zucker
  • jeweils 2 TL grobes Meersalz, Kurkuma, Koriander,
  • jeweils 1 TL Kreuzkümmel, Pfeffer
  • 6 EL Öl
  • 120ml ungesüßte Kokosmilch
  • 750g Hühnchenfleisch onhe Haut und Knochen
  • 1 kleine Gurke
  • 1 kleine rote Zwiebeln
  • cremige asiatische Erdnusssauce
  • Küchengarn, Bambusspieße (20cm), Alufolie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.