Schlagwort-Archive: Gemüse

Spargel-Broccoli-Ragout mit Kartoffelschnee

Eines meiner absoluten Lieblings-Rezepte unserer Kartoffelspargel Diät….
Lassen Sie die Pfunde purzeln mit den besten Kartoffeln und den besten Spargel aus der Lüneburger Heide.

Für das Spargelragout: Frühlingszwiebeln hacken und kurz andünsten.Mit   Majoran und Thymian würzen, bereitstellen. Spargel putzen, in 4 cm lange Stücke schneiden, Broccoli putzen, in Röschen zerteieln, beides in Gemüsebrühe bissfest garen. Spargel-Broccoli-Ragout mit Kartoffelschnee weiterlesen

Zucchinikartoffeln überbacken

Zubereitung:

Die Pellkartoffeln in 1 cm dicke Scheiben schneiden, die Zucchini ungeschält in Scheiben schneiden, eine flache Auflaufform mit Öl einfetten, die KArtoffel- und Zucchinischeiben abwechselnd dachziegelartig einschichten, mit dem Käse betreuen und mit der Sahne übergießen. Etwas Olivenöl darüberträufeln und im  vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft: 160 Grad) ca. 30 Minuten backen.

Zutaten:

  • 750 g Pellkartoffeln
  • 250 g junge Zucchini
  • Salz und Pfeffer
  • 0,2 l Sahne
  • 50 g geriebenen Käse (z. B. Gouda)
  • Olivenöl

Spargel-Salat

Zubereitung:                                                                                            Spargelsalat Spargel-Salat

Den frischen Spargel kochen, abtropfen lassen und in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Anschließend den Putenbrust – Aufschnitt in Streifen schneiden und mit dem Spargel vermischen. Jetzt die Salatsauce anrühren, indem sie Miracel whip mit etwas Spargelwasser glatt rühren mit Salz, Pfeffer und einigen Tropfen Maggi Suppenwürze abschmecken, alles vermischen und mit Schnittlauchröllchen überstreuen.

Zutaten:

  • 300g frischer Spargel oder gekochte Spargelreste
  • 150g geräucherten Putenbrustaufschnitt
  • 3 EL Miracel whip
  • Salz, Pfeffer, Maggi Suppenwürze
  • Schnittlauchröllchen

Karamellisierte Süßkartoffeln

In diesem Gericht verbinden sich die Aromen der Karibik, wobei Süßkartoffeln mit Zucker, Limette und Brandy zubereitet werden. Karamellisierte-Sueßkartoffeln

Zutaten
für 4 Personen:

675 g Sueßkartoffeln, in Scheiben
40 g Butter
1 EL Limettensaft
75 g brauner Zucker
1 EL Weinbrand
abgeriebene Schale von 1 Limette
Limettenschnitze, zum Garnieren

Zubereitung:

1.  Die Sueßkartoffeln in einem Topf mit kochendem Wasser 5 Minuten garen und mit einer Gabel testen, ob sie schon weich geworden sind. Mit einem Schaumloeffel abschoepfen und gut abtropfen lassen.

2. Die Butter in einer großen Pfanne zerlassen, Limettensaft und braunen Zucker zufuegen und den Zucker bei schwacher Hitze aufloesen.

3. Sueßkartoffeln und Weinbrand zugeben und 10 Minuten gar duensten.

4. Die Limettenschale darueber streuen und alles gut mischen.

5. Die karamellisierten Sueßkartoffeln auf einer Servierplatte anrichten, mit den Limettenschnitzen garnieren und sofort servieren.


Variation:
Sie können auch Salatkartoffeln verwenden. Lassen Sie diese dafuer im 1. Arbeitsschritt 10 Minuten garen und folgen Sie dann dem Rezept wie angegeben.

Variation: Diese süße Beilage schmeckt ganz besonders raffiniert zu pikanten Fleischgerichten.

Tipp: Süßkartoffeln haben eine rosafarbende Schale und entweder oragenfarbendes, gelbliches oder weißes Fleisch.

Paprika-Zucchini-Gemüse

Paprika-Zucchini-Gemüse                                                 Paprika-Zucchini-Gemüse
Zutaten
für 3-4 Personen

1 Zucchini
1 rote Paprika
1 gruene Paprika
200 g Tomaten
3 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
etwas Olivenoel
etwas Salz
etwas Pfeffer
2 EL Kraeuter der Provence

Zubereitung:

1.  Das Gemuese waschen, entstielen, halbieren und in walnussgroße Stuecke schneiden.

2. Die Tomaten kurze Zeit in kochendes Wasser legen, mit kaltem Wasser abschrecken und enthaeuten. Dann die Staengelansaetze herausschneiden und die Tomaten in Scheiben schneiden.

3. Die Zwiebeln und den Knoblauch pellen und in feine Scheiben schneiden.

4. Olivenoel erhitzen.

5. Zwiebel- und Knoblauchscheiben darin anduensten und anschließend das geschnittene Gemuese hinzufuegen.

6. Mit Salz und Pfeffer wuerzen und gar duensten.

7. Zum Schluss mit Kraeutern der Provence bestreuen.

Fenchel mit Butter und Parmesan

8 Portionen                                                                                 Fenchel
Zubereitungszeit: etwa 25 Minuten

4 große Fenchelknollen
100 g Butter
½ TL Salz
frisch gemahlener, grober, schwarzer Pfeffer
4 EL weißer Balsamico-Essig
100 ml Wasser
100 g Parmesan- oder Pecorino-Kaese

Zubereitung:

1.  Von den Fenchelknollen die Stiele nicht oberhalb der Knollen abschneiden, braune Stellen und
Blaetter entfernen, die Wurzelenden gerade schneiden. Die Knollen abspuelen, abtropfen lassen
und vierteln. Das helle zarte Fenchelgruen zum Garnieren beiseite legen.

2.  Den Fenchel in etwas zerlassener Butter duensten, mit Salz und Pfeffer wuerzen und mit Balsamico-
Essig abloeschen. Wasser hinzugeben und den Fenchel zugedeckt in etwa 10 Minuten knackig
duensten, zwischendurch wenden.

3. Das Fenchelgruen abspuelen, fein schneiden und vor dem Anrichten ueber den Fenchel streuen.

4. Parmesan oder Pecorino-Kaese grob raspeln oder reiben und den Fenchel damit bestreuen.

TIPP:
Fenchel als Vorspeise oder zu kurz gebratenem Fleisch oder Fisch reichen.
Den gebratenen Fenchel mit etwas Weißwein in eine gefettete Auflaufform geben, Semmelbroesel und
geriebenen Kaese darue
ber streuen und im vorgeheizten Backofen bei etwa 200°C ( Heißluft 180°C )
etwa 10 Minuten ueberbacken.