Kartoffel-Quark-Gnoccis

Kartoffel-Quark-Gnocci

Kartoffel-Quark-Gnocci

Zubereitung:

Für die Gnocchi die Kartoffeln waschen und in der Schale in  kochendem Salzwasser weich garen. Abgiessen, ausdampfen lassen, pellen und möglichst heiss durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken. Abkühlen lassen. Mit Mehl, Ei und Eigelben mischen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Den Quark und Zitrone zugeben. Die Masse zu einem glatten, elastischen Teig verkneten. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu fingerdicken Rollen formen. In etwa 3 cm lange Sücke schneiden und mit dem Gabelrücken Rillen eindrücken. In einem Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die Gnocchi hineingeben und darin 3 bis 4 Minuten gar ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. In ein Sieb abgiessen und gut abtropfen lassen. Auf einem Salatbett anrichten (verschiedene Blattsalate und frisches Gartengemüse je nach Saison)

 

Zutaten (für 4 Portionen)

  • 1 kg Kartoffeln
  • 250 g Quark
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 150 g Mehl
  • einige Spritzer frisch ausgepresster Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Mehl für die Arbeitsfläche

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.