Kartoffelnockerln mit Kräuter

Kartoffelnockerl mit Kräutern

Kartoffelnockerl mit Kräutern

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen, waschen in Stücke schneiden und in Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Die Kartoffeln durchdrücken oder mit dem Stampfer pürieren und im gleichen Topf  auf die heisse Herdplatte stellen. Butter (ca. 10 g) mit Salz unter das Püree mischen und solange weiterrühren, bis das Püree trocken ist. Nun den Topf vom Herd nehmen.  Schalotte und Knoblauch putzen, klein schneiden und in einer heissen Pfanne dünsten. Den Spinat waschen und die Stiele abscheiden, tropfnass zu der Schalotte und dem Knoblauch geben, ebenfalls die Butter  und 3 Min. dünsten, bis der Spinat zusammengefallen ist. Dann in einem Sieb abtropfen lassen. Den Spinat kreuz und quer klein scheiden. Das Kartoffelpüree mit dem Spinat, den Eiern, und 100 g geriebenen  Käse gut vermischen. Petersilie und die anderen Kräuter waschen, trockentupfen und fein hacken. Unter die Masse geben. Das Mehl zugeben, nochmals mit Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft abschmecken. Alles gut durchkneten. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Mit zwei Teelöffeln vom Teig Nockerln abstechen und in das kochende Wasser setzen. Die Nockerln sind gar wenn sie an der Oberfläche schwimmen.  Mit einem Schaumlöffel die Nockerln aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen. Eine feuerfeste Auflaufform einfetten, die Nockerln hineinsetzen, mit dem restlichen Käse bestreuen und die restliche Butter in Flöckchen darauf verteilen. Die Form in den vorgeheizten Ofen schieben und solange überbacken, bis der Käse geschmolzen ist.

Zutaten (für 4 Portionen)

  • 500 g Kartoffeln
  • 300 g Spinat
  • 30 g Butter
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Kräutersträusschen (Schnittlauch, Basilikum, Majoran)
  • 2 Eigelb
  • 175 g geriebener Emmentaler
  • 75 g Mehl
  • Zitronensaft
  • Butter zum Einfetten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.