Gratinierte Paprika mit Thunfischfüllung

Gratinierte Paprika mit Thunfischfüllung

Gratinierte Paprika mit Thunfischfüllung

Zubereitung:

Das Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Die Paprikaschoten waschen, längs halbieren, dabei ein Stückchen vom Stiel dranlassen, das Kernhaus sorgfältig  herauslösen. Die Schotenhälften kalt abspülen und mit der Schnittfläche nach unten auf Küchenpapier abtropfen lassen. Den Thunfisch abgiessen, in eine Schüssel geben und mit der Gabel zerkleinern. Das Brötchen ausdrücken, zerpflücken und hinzufügen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft 180 Grad).  Die Zwiebel schälen, fein hacken und in 1 EL Öl andünsten. Den Knoblauch schälen und dazu pressen.  Kurz mitdünsten und mit dem übrigen Öl zum Thunfisch in die Schüssel geben. Die Kresse abbrausen und die Blättchen über der Schüssel abschneiden. Das Eigelb hinzufügen und alles gründlich mischen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Zitronensaft würzen. Eine Auflaufform fetten. Die Füllung in die Paprikahälften verteilen, diese nebeneinander in die Form setzen. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und die Paprikaschoten damit belegen. Im Ofen (Mitte) ca. 30 Minuten garen.

Zutaten (für 4 Personen):

  • 1 Brötchen vom Vortag
  • 4 mittelgrosse Paprikaschoten
  • 2 Dosen Thunfisch (im eig. Saft)
  • 1 mittelgrosse Zwiebel
  • 2 EL Öl
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 Kästchen Kresse
  • 1 Eigelb
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Pr. Paprika (mittelscharf)
  • Zitronensaft
  • 125 g Mozzarella
  • Fett für die Form

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.