Kartoffelklöße

Zubereitung:

Kartoffelklöße mit Heidschnuckengulasch

Kartoffelklöße mit Heidschnuckengulasch: Für die Klöße die Kartoffeln am Vortag mit Schale in kochendem Salzwasser 25-30 Minuten garen, abgießen, gut ausdämpfen lassen, pellen und abgedeckt kalt stellen. Die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse in eine große Schüssel drücken. Mit Salz und Muskat würzen. Speisestärke und Eigelb zugeben und mit einem Kochlöffel rasch zu einem glatten Teig verkneten. Für die Croûtons Toastbrot entrinden und in 5 mm große Würfel schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Toastbrotwürfel darin goldbraun braten. Mit Salz und etwas Muskat würzen.Croûtons beiseitestellen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche eine 20 cm lange Rolle formen und in 4 gleich große Stücke teilen. In die Mitte der Teigstücke eine große Mulde drücken und 1-2 El Croûtons hineingeben. Mulde schließen und Teig zu Klößen formen. Im leicht siedenden Salzwasser ca. 20 Minuten offen gar ziehen lassen. Klöße vorsichtig mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und abtropfen lassen. Zu dem Gericht servieren wir Heidschnuckengulasch.

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 500 g Kartoffeln
  • Salz
  • 3 Scheiben Toastbrot
  • 30 g Butter
  • Muskat
  • 40 g Speisestärke
  • 1 Eigelb
  • Mehl
  • Pfeffer
  • (Heidschnuckengulasch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.