Apfel-Reibekuchen mit gepfefferten Erdbeeren

Apfel-Reibekuchen mit gepfefferten Erdbeeren

Apfel-Reibekuchen mit gepfefferten Erdbeeren

Zubereitung:  

Kartoffeln schälen, waschen und in ein Geschirrtuch reiben. Kartoffeln darin gut ausdrücken. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und zu den Kartoffeln reiben. Die Masse in eine Schüssel geben und mit  Vanillemark, Zimt, Zitronenschale und der Schale von 1 Orange würzen. Das Ei sowie die Speisestärke unterrühren und den Teig 10 Minuten ruhen lassen, damit die Stärke ausquellen kann. Zwischenzeitlich den Zucker  mit 40 ml Wasser in ca. 5 Minuten sirupartig zu Läuterzucker einkochen lassen. Die halbierten Erdbeeren mit dem Läuterzucker sowie der restlichen Orangenschale vermengen. Limettenschale und grünen Pfeffer ebenfalls unterrühren und 10 Minuten marinieren. Butterschmalz grosszügig in einer Pfanne erhitzen und Kartoffelhäufchen hineinsetzen. Diese mit dem Esslöffel flach drücken und pro Seite 5 bis 7 Minuten goldbraun backen. Nacheinander 8 bis 10 Reibekuchen ausbacken und diese jeweils auf Küchenpapier  abtropfen lassen. Die marinierten Erdbeeren auf den Apfel-Reibekuchen anrichten und servieren.

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 750 kg Kartoffeln (mehlig)
  • 2 Äpfel (z.B. Boskop)
  • 1 Vanilleschote
  • 1 TL Zimt
  • 1 Zitrone
  • 1 1/2 Orangen
  • 1 Ei
  • 1 EL Speisestärke
  • 40 g Zucker
  • 500 g Erdbeeren
  • 1/2 Limette
  • Butterschmalz
  • 1 TL grüner Pfeffer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.