Zwiebelkuchen mit Käse

Zwiebelkuchen

Zwiebelkuchen  

Zubereitung für Zwiebelkuchen:

Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde hineindrücken. Die Hefe mit etwas lauwarmer Milch verrühren, in die Mulde gießen und mit etwas Mehl bestäuben. Den Vorteig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 10 Minuten gehen lassen. Die restliche Milch, die Butter und das Salz zum Vorteig geben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort nochmals 20-30 Minuten gehen lassen.  Die Springform mit Butter einfetten und mit Paniermehl ausstreuen. Den Hefeteig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Springform damit auslegen, dabei einen  Rand hochziehen. Alternativ den Teig auf dem gefetteten und mit Paniermehl bestreuten Backblech auslegen. Den Backofen auf 200  Grad vorheizen. Für den  Belag die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Die Zwiebelwürfel in einer Pfanne im heißen Schmalz leicht andünsten. Das  Mehl mit der sauren Sahne, den Eiern, etwas Salz und Kümmel verrühren. Die abgekühlten Zwiebeln untermischen.  Den Zwiebelbelag auf den Teig verteilen. Die Speckwürfel darüber streuen und den Zwiebelkuchen im Ofen auf der mittleren Schiene   etwa 1 Stunde goldbraun backen.

Zutaten für Zwiebelkuchen:Für den Teig:
  • 10 g Hefe
  • 125 ml lauwarme Milch
  • 250 g Mehl
  • 5 EL weiche Butter
  • 1/2 TL Salz
  • Butter und Paniermehl für die Form/Blech

Für den Belag:

  • 60 g durchwachsener Bauchspeck
  • 1 kg Zwiebeln
  • 3 Eier
  • Salz
  • 2 Msp. gemahlener Kümmel
  • 1 EL Gänse- oder Butterschmalz
  • 2 EL Mehl
  • 250 g saure Sahne
  • 150 g geriebenen Käse

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.