Rosenkohl – mit Mehlschwitze, Speck und Salzkartoffeln

Rosenkohl – das beliebte Wintergemüse – mit Speck und Salzkartoffeln

Rosenkohl mit Speck und Salzkartoffeln

heute altmodisch mit einer leichten Mehlschwitze (in einigen Gegenden auch „Einbrenne“ genannt)

Zubereitung:

Den Rosenkohl von den äußeren Blättern entfernen und evtl. abspülen. Die Röschen in leichtem Salzwasser gar kochen (einmal aufkochen und eine Weile ziehen lassen; die Röschen müssen bissfest sein – nicht matschig!) Etwas Margarine flüssig werden lassen und mit Mehl glattrühren. Mit dem Gemüsewasser ablöschen und die Röschen dazugeben. Mit Muskat würzen und evtl. ein Flöckchen Kräuterbutter auf dem Gemüse schmelzen lassen. Dazu Salzkartoffeln servieren. Wir haben dazu leckeren Speck kurz in  der Pfanne kross gebraten.  Guten Appetit.

Zutaten (für 2 Personen):

  • 400 g Rosenkohl
  • Salz
  • 20 g Margarine
  • 20 g Mehl
  • Muskat
  • etwas Kräuterbutter
  • ca. 500 g Kartoffeln
  • 6 dickere Scheiben Bauernspeck
  • etwas Margarine zum Braten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.