Steckrüben-Kartoffelpüree mit Frikadellen

Steckrüben-Kartoffelpüree mit Frikadellen

Zubereitung:

Kartoffeln und Steckrüben schälen, waschen und kleinschneiden. in 1/4 Liter Salzwasser 20 Minuten garen. In der Zwischenzeit Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Zwiebeln schälen. Eine fein würfeln, die restlichen in Ringe schneiden. Hack, ausgedrücktes Brötchen, Zwiebelwürfel und Ei verkneten.  Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse acht kleine Frikadellen formen und mit je einer Speckscheibe umwickeln. Im heissen Öl 10 bis 15 Minuten braten. Zwischendurch mehrmals wenden. Gemüse abgiessen, Garwasser dabei auffangen. Gemüse (bis auf 4 EL Steckrübenwürfel – warmhalten), mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Sahne, Fett und soviel Garwasser zufügen, dass ein cremiges Püree entsteht. Püree mit Salz und Muskat würzen. Frikadellen aus der Pfanne nehmen, Zwiebelringe im Bratfett goldbraun braten. Je zwei Frikadellen mit Zwiebelringen und Püree auf einem Teller anrichten. Steckrübenwürfel über das Püree streuen und servieren.

Zutaten (für 4 Personen):

  • 500 g  Kartoffeln
  • 500 g  Steckrüben
  • 1 Brötchen vom Vortag
  • 3 Zwiebeln
  • 500 g  gemischtes Hackfleisch
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • 8 Scheiben Frühstücksspeck
  • 2 EL  Öl
  • 100 g  Sahne
  • 20 g  Butter
  • geriebene Muskatnuss
  • Petersilie/Salatblätter zum Garnieren

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.