Kalte Kartoffel-Spargel-Suppe mit Forelle

Zutaten:                                                         Kartoffel-Spargelsuppe

250 g mehlig kochende Kartoffeln
Salz
500 g weißer Spargel
Zucker
1 EL Zitronensaft
2 Scholotten, gewuerfelt
4 EL Pflanzencreme ( z. B. von Rama)
1 /8 L Weißwein
60 ml trockener Wermut
3 Toastbrotscheiben ohne Rinde
2 geraeucherte Forellenfilets( a 150 g )
1 Kaestchen Kresse

Zubereitung:

1. Kartoffeln waschen, schaelen, klein schneiden und in Salzwasser weich kochen. Abgießen und durch eine Presse druecken. Puerree warm stellen.

2. Spargel gut schaelen, holzige Enden abschneiden. Schalen und Spargelenden mit 1 L Wasser langsam aufkochen. 10 Minuten ziehen lassen, durch ein feines Sieb passieren. Salz , Zucker, Zitronensaft zum Spargelsud geben und aufkochen.

3. Spargel hineingeben, ca. 18 Minuten koecheln lassen mit einer Schaumkelle herausnehmen. Schraeg in Stuecke schneiden, in etwas Spargelfond warm stellen.

4. Schalottenwuerfel in 2 EL Pflanzencreme anschwitzen, mit Wein abloeschen, komplett einkochen lassen. Mit restlichem Spargelfond auffuellen und 5 Minuten kochen lassen.

5. Kartoffelpuerree und Wermut hineingeben, mit dem Puerrierstab kurz aufmixen. Unter gelegentlichem Ruehren abkuehlen lassen.

6. Toastbrot wuerfeln, in restlicher Pflanzencreme goldbraun braten, salzen, in ein Sieb geben.
Forellenfilets zerkleinern, Kresse schneiden. Mit Spargelstuecken und Croutons in der Suppe anrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.