Das 1. Rolling Stones Museum der Welt wurde gestern eröffnet

Das 1. Rolling Stones Museum der Welt hat seit diesem Wochenende seine Tore in Lüchow- Wendland geöffnet…

Ein spannender Bericht von Thomas Lieske – direkt von der Eröffnungsfeier:
Gespannte Blicke der geladenen Gäste, staunende Blicke der vorbeifahrenden Autofahrer. Es ist schon etwas Ungewöhnliches, wenn sich etwa 200 Menschen, fast durchgehend im Rolling Stones-Outfit, auf der Straße vor einem (noch) unscheinbaren Gebäude tummeln. Nur ein kleines Detail verrät den Anlass des Andrangs vor dem ehemaligen Supermarktgebäude in Lüchow: Die blau- rot leuchtende Zunge in einem der vielen Schaufenster lässt nur eine Antwort zu: Hier eröffnet das weltweit erste Rolling Stones- Fanmuseum, das ausschließlich Sammlerstücke rund um die Band ausstellt.
Beim Betreten des Gebäudes öffnet sich dann eine komplett andere Welt, man ist plötzlich mitten drin. Die gemalten Portraits der Bandmitglieder an den Wänden und bunt blinkende Flipperautomaten ziehen die Besucher in den Bann der Rolling Stones, letztere laden ein zum Ausprobieren. Keine Chance mehr zu entkommen, aber wer will das schon? Beim Gang durch das noch nicht ganz fertig gestellte Museum gibt es an jeder Ecke, in jeder Vitrine etwas Neues zu entdecken: Das geht von den urig- gemütlich eingerichteten Sitzecken bis hin zum original Billiardtisch von Ron Woods und Keith Richards, der schon an über 350 (!!) Orten der Welt stand und nun seinen Ehrenplatz im Rolling Stones-Museum hat- natürlich handsigniert. Aber auch Backstage-Pässe, über 2600 verschiedene Tonträger und Autogrammkarten sind für neugierige Besucher zu bestaunen.
Ein Besucher Highlight der Extraklasse zeigt sich im rechten Teil des Hauses, denn dort hat Ulli Schröder ein Museums-Pub eingerichtet. Es lädt zum gemütlichen Verweilen bei einem frisch gezapften Guinness-Bier oder einfach einer Cola an der Theke ein. Das eigentlich größte Ausstellungsstück, da sind sich alle Gäste einig, ist und bleibt aber Ulli Schröder in seiner blinkenden Uniform. Er begrüßte übrigens bei der ersten von insgesamt drei Eröffnungen alle seiner über 200 geladenen Gäste, darunter einige Ehrengäste, persönlich per Handschlag und bei einem Smalltalk. Da war auch ein Fernsehteam vom NDR nicht weit, als die blinkende Wendland-Ikone unter tosendem Applaus die Bühne betrat, um einige Worte loszuwerden.
In einer bewegenden Rede dankte er zahlreichen Firmen, Helfern, Freunden und auch seiner Familie für die grandiose und bedingungslose Unterstützung zur Errichtung dieses einmaligen Projektes. Dass das Rolling Stones- Museum nicht nur einzigartig ist, sondern auch fördernd für das Stadtmarketing von Lüchow, da war sich auch Lüchows Bürgermeister Karl-Heinz Schultz sicher: „Wir können uns glücklich schätzen, einen Ulli Schröder in unseren Reihen haben zu dürfen.“ Sichtlich gerührt dankte Schröder dem Bürgermeister für die jahrelange Unterstützung seines Vorhabens. So betraten noch viele weitere Gäste die Bühne im Frontbereich des Museums, um den Abend mit persönlichen Anekdoten um die Rolling Stones und Ulli Schröder zu untermalen. Darunter auch ein Dressing-Room-Mitarbeiter der Rolling Stones und zahlreiche Portraitmaler der Band. Einer von ihnen ließ es sich nicht nehmen, an diesem Abend noch ein besonderes Geschenk zu überreichen: Das Bild: „Die Rolling Stones auf Tournee im Jahre 2012“, worauf Ulli Schröder und alle anderen Fans insgeheim hoffen.
Wenn man nicht gerade davon sprechen müsste, dass der ganze Abend ein einziges Highlight war, dann könnte man den Auftritt der Rolling Stones Coverband „Mick Stachow and his Stones“ im weiteren Verlauf der Eröffnung als solches bezeichnen. Auf sehr authentische Weise wurde abgerockt und animiert zum Mitsingen. Vom Auftritt begeistert zog die Band das Publikum mit in ihren Bann und versetzte es zurück in die Konzert Hochsaison der Rolling Stones. Es war wie auf einem (fast) echten Konzert der Rolling Stones, das halb Lüchow mithören konnte.
Ulli Schröder hat ein Projekt auf die Beine gestellt, für dessen Beschreibung es kaum Worte gibt, aber auch wir ziehen mit und haben unser Versprechen von vor zwei Jahren eingelöst… Wir versprachen vom Kartoffel Hotel – wenn Ulli Schröder so verrückt ist in Lüchow ein Rolling Stones Museum zu eröffnen, dann sind wir so verrückt und richten ein Rolling Stones- Zimmer im Kartoffelhotel ein – für absolute Rolling Stones- Fans genau das richtige. Gesagt getan – ab diesem Wochenende gibt es im Wendland ein Rolling Stones Museum und im Kartoffel Hotel ein Rolling Stones Zimmer 🙂 Weitere Infos Rolling Stones Zimmer im Kartoffel Hotel: http://www.kartoffel-hotel.de/rolling-stones-museum/

Das Rolling Stones- Museum öffnet von Ostern bis Oktober jeweils dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr in der Doktor-Lindemann-Straße 14 in 29439 Lüchow. Telefonisch zu erreichen ist das Museum unter der Nummer (05841) 5902 begin_of_the_skype_highlighting (05841) 5902 end_of_the_skype_highlighting. Weitere Infos Rolling Stones Museum Lüchow:  www.rockandartmuseumluechow.de




Ein Gedanke zu „Das 1. Rolling Stones Museum der Welt wurde gestern eröffnet“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.