Schlagwort-Archive: Suppen

Biersuppe mit Rahm und Eierlikör

Biersuppe mit Rahm und Eierlikör                                                      Biersuppe

Zubereitung:

1. Das Fett in einem Suppentopf zum Schmelzen bringen.
2. Dann das Mehl unter staendigem Ruehren zugeben und hellbraun anschwitzen.  Tipp: Mehl sollte niemals zu dunkel angebraten werden, denn dann erhaelt die Speise einen bitteren Geschmack.
3. Dann das Bier langsam und unter staendigem Ruehren zum Abloeschen zufuegen.
4. Anschließend die Gewuerze hinzugeben. Biersuppe mit Rahm und Eierlikör weiterlesen

Bismarck-Suppe

Bismarck-Suppe                          Bismarck-Suppe

Zutaten
für 6-8 Personen
:

1 Sellerieknolle
50 g Butter
125 g Schinkenspeck
1 ½ L Fleischbruehe
2 EL sueße Sahne
2 EL Mehl
2 frische Eigelb
etwas Salz
etwas weißen Pfeffer
etwas Blattpetersilie zur Garnierung

Zubereitung:

1. Die Sellerieknolle schälen, waschen und in haselnussgroße Stücke schneiden.

2. In einem ausreichend großen Topf die Butter zerlassen.

3. Den Schinkenspeck in feine Wuerfel schneiden und in der Butter anbraten.

4. Anschließend die Selleriestueckchen hinzugeben.

5. Etwa 10 bis 15 Minuten bei schwacher Hitze duensten.

6. Mit der Bruehe auffuellen und nochmals ca. 45 Minuten kochen lassen.

7. die Suppe durch ein feines Sieb passieren.

8. Das Mehl zur Sahne geben und mit ihr verquirlen.

9. Die passierte Suppe mit der angedickten Sahne binden.

10. Anschließend mit dem Eigelb legieren.

Tipp: Beim Zugeben des Eigelbes darf die Suppe nicht mehr kochen, da sonst das Eigelb gerinnt.

11. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten und Garnieren:

Die Bismarck-Suppe in tiefen Tellern anrichten.
Mit fein geschnittener Blattpetersilie bestreuen.

Hackfleischtopf

Zubereitung:                                                     Hackfleischtopf

1.  Beide Zwiebeln hacken und in Oel und Butter im Bratentopf dünsten.

2. Hitze erhöhen, das Mett in den Topf geben und rühren, bis das Fleisch leicht braun ist.

3. Den Lauch putzen und in Streifen schneiden.

4. Bei schwacher Hitze Lauchstreifen, Tomatenpürree, Bouillon, Senf und Gewuerze zugeben.

5. Etwa 15 Minuten bei schwacher Hitze duensten.

6. Häufig umrühren.

7. Kurz vor dem Servieren die saure Sahne darueber gießen.

Tipp: Dazu passen sehr gut Nudeln oder Reis, oder natürlich auch Kartoffeln 🙂

Zutaten:

2 große Zwiebeln
1 EL Oel
1 EL Butter
500 g Rindermett
1 Stange Lauch
50 g Tomatenpürree
1/8 l Bouillon
1 EL Senf
1 TL Paprika
1 TL Salz

Pfifferling-Suppe, leckere Suppe mit Pfiff…

Pfifferling-Suppe                                                           Pfifferling-Suppe
Zutaten
fuer 5 Personen

375 g Pfifferlinge o. Stockschwaemmschen
1 Zwiebel
40 g Butter
40 g Weizenmehl
1 L Fleischbruehe
1/8 l sueße Sahne
etwas Knoblauch
etwas Salz
Garnitur:
etwas Blattpetersilie, einige Pfifferlinge

Zubereitung:

1.  Die Pfifferlinge oder Stockschwämmchen verlesen, waschen und fein schneiden.

2. Die Zwiebel in feine Wuerfel schneiden.

3. In einem Topf die Butter zerlassen.

4.  Die Zwiebelwuerfel leicht anroesten und kure Zeit spaeter die Pilze zugeben und mitroesten.

5. Das Mehl hinzugeben und ebenfalls kurz erhitzen.

6. Unter Ruehren die Fleischbruehe aufgießen, glatt ruehren und zum Kochen bringen.

7. Danach bei kleiner Hitze 5 Minuten koecheln.

8. Die Sahne hinzugeben und noch mal aufkochen lassen.

9. Den Herd ausstellen und die Suppe 10 Minuten ziehen lassen.

10. Mit Salz und Knoblauch abschmecken.

Anrichten und Garnieren:

1. Die Pfifferlings-Suppe in tiefen Tellern anrichten.

2. Mit fein geschnittener Petersilie und einigen Pfifferlingen bestreuen.

Curry Kartoffel-Eintopf mit Rosinen

Zubereitung: Curry-Kartoffel-Eintopf

1.  Bohnen putzen, waschen und schraeg in ca. 1,5 cm breite Streifen schneiden. Kartoffel schaelen und in kleine Wuerfel schneiden. Rosinen in lauwarmen Wasser einweichen

2. Gemusebruehe zum Kochen bringen und Bohnen mit Kartoffeln zugedeckt ca. 15 Minuten bissfest garen.

3. Zwischenzeitlich Zwiebeln fein hacken, in einem Topf in heißer Butter glasig duensten, Currypulver dazugeben und kurz anschwitzen.

4. Gegarte Kartoffeln und Schnittbohnen mit einem Schaumloeffel aus der Gemuesebruehe nehmen. Zwiebeln in die Bruehe geben und kurz aufkochen lassen.

5. Jogurt und Staerke glatt ruehen, untermischen, abgeschuettete Rosinen dazugeben und alles 5 Minuten koecheln lassen. Mit Salz und Pfeffer wuerzen.

6. Bohnen und Kartoffeln dazugeben, umruehren und sofort servieren.

Zutaten:

800 g Schnittbohnen
4 vorwiegend fest kochende Kartoffeln
4 EL Rosinen
½ Liter Gemüsebrühe
2 Zwiebeln
1 EL Butter
2 EL Currypulver
300 g Jogurt
2 TL Speisestaerke
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Tipp: Unter dem Sammelbegriff „Rosinen“ werden neben den Sultaninen noch die Traubenrosinen zusammengefasst. Die kernlosen, großbeerigen Sultaninen sind im getrocknetem Zustand hellgelb. Korinthen sind ebenfalls kernlos, allerdings kleiner als Sultaninen und fast schwarz. Die großen kernhaltigen Traubenrosinen besitzen meist noch den Stiel.

Indisch Ayurvedische Kartoffel Küche gibt es auch im Ayurvedadorf Sagasfeld

Kartoffel-Pfifferling-Cremesuppe

Zutaten: Kartoffel-Pfifferling-Suppe

250 g frische Pfifferlinge (ersatzweise aus der Dose)
1 große Zwiebel
250 g mehlig kochende Kartoffeln
1 EL Butter
450 ml Brühe
125 g Tofu
50 g Sahne
3-4 EL Sojasauce
Pfeffer
2 EL trockener Sherry
Basilikumblättchen

Zubereitung:
Pfifferlinge putzen, größere Pilze zerschneiden. Zwiebel und Kartoffeln schälen
und klein würfeln. Butter in einem Topf zerlassen, Pilze darin kurz anbraten
und warm stellen.
Zwiebeln- und Kartoffelwürfel im Topf hell anschwitzen, mit Brühe ablöschen und zugedeckt ca. 15 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen..
Tofu 5 Minuten in kaltem Wasser ruhen lassen, dann würfeln und einrühren.
Sahne dazugeben. Anschließend Suppe glatt pürieren und schaumig aufschlagen. Mitsojasauce, Pfeffer und Sherry abschmecken, Pfifferlinge kurz darin erhitzen.
Mit Basilikum bestreut servieren.

Lecker Suppen finden Sie bei uns auf der Speisekarte im Kartoffel Hotel

Rucola-Kartoffelsuppe

Zutaten:                                                                            Rucola-Kartoffelsuppe

500 g mehlig kochende Kartoffeln
1 Stange Lauch
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
3 EL Olivenöl
4 Zweige Thymian
1 EL Brühe
250 g Mascarpone
Salz, Pfeffer
100 g Rucola
2 Tomaten
1 Eigelb
40 g Parmesan gerieben

Rezeptur:

Kartoffeln schälen, waschen und 300 g grob würfeln. Lauch putzen, waschen und weißen Teil in
Ringe schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und hacken.
1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen. Lauch, Knoblauch und  Schalotten darin kurz andünsten.
Thymian waschen, Blättchen abzupfen und mit den Kartoffelwürfeln hinzufügen. Mit Brühe ablöschen und ca. 15 Minuten garen. 200 g Mascarpone unterrühren, pürieren, durch ein Sieb passieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Rucola waschen, einige Blätter zum Garnieren zur Seite legen und den Rest hacken. Tomaten waschen, entkernen und würfeln. Restliche Kartoffelwürfeln fein reiben und ausdrücken. Eigelb, Parmesan und 1 EL Rucola untermischen.
Restliches Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Kartoffelmasse zu kleinen Plätzchen formen und im heißen Fett
ausbacken. Restlichen Rucola unter die Suppe ziehen und nochmals kurz aufkochen.
Suppe auf einem Teller mit Tomatenwürfeln, Mascarponetupfen, Kartoffelplätzchen und Rucolablättern garniert servieren

Leckere Kartoffelsuppen gibt es im Kartoffelrestaurant

Kartoffel-Meerettich-Suppe mit geräucherter Forelle

Zutaten Kartoffel-Meerettich-Suppe:                         Kartoffel-Meerettich-Suppe mit Forelle

700 g mehlig kochende Kartoffeln
150 g Zwiebeln
20 g Butter
1,5 l Gemuesebruehe
200 g Sahne
2 EL Meerrettich (Glas)
Salz, Pfeffer
1 TL  Weißweinessig
1 Kaestchen Kresse
200 g geraeucherte Forellenfilets

Zubereitung:

1.  Kartoffeln schaelen und waschen, Zwiebeln schaelen und beides grob wuerfeln

2. Butter erhitzen und Kartoffeln und Zwiebeln darin kurz anbraten. Mit Bruehe aufgießen und ca. 30 Minuten koecheln lassen.

3. Sahne und Meerettich dazugeben und nochmals 5 Minuten kochen lassen.

4. Suppe puerrieren, mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Mit geschnittener Kresse bestreuen und mit geraeucherten Forellenfilets servieren.

leckere Kartoffelsuppe gibt es auch im Kartoffel-Hotel

Kalte Kartoffel-Spargel-Suppe mit Forelle

Zutaten:                                                         Kartoffel-Spargelsuppe

250 g mehlig kochende Kartoffeln
Salz
500 g weißer Spargel
Zucker
1 EL Zitronensaft
2 Scholotten, gewuerfelt
4 EL Pflanzencreme ( z. B. von Rama)
1 /8 L Weißwein
60 ml trockener Wermut
3 Toastbrotscheiben ohne Rinde
2 geraeucherte Forellenfilets( a 150 g )
1 Kaestchen Kresse

Zubereitung:

1. Kartoffeln waschen, schaelen, klein schneiden und in Salzwasser weich kochen. Abgießen und durch eine Presse druecken. Puerree warm stellen.

2. Spargel gut schaelen, holzige Enden abschneiden. Schalen und Spargelenden mit 1 L Wasser langsam aufkochen. 10 Minuten ziehen lassen, durch ein feines Sieb passieren. Salz , Zucker, Zitronensaft zum Spargelsud geben und aufkochen.

3. Spargel hineingeben, ca. 18 Minuten koecheln lassen mit einer Schaumkelle herausnehmen. Schraeg in Stuecke schneiden, in etwas Spargelfond warm stellen.

4. Schalottenwuerfel in 2 EL Pflanzencreme anschwitzen, mit Wein abloeschen, komplett einkochen lassen. Mit restlichem Spargelfond auffuellen und 5 Minuten kochen lassen.

5. Kartoffelpuerree und Wermut hineingeben, mit dem Puerrierstab kurz aufmixen. Unter gelegentlichem Ruehren abkuehlen lassen.

6. Toastbrot wuerfeln, in restlicher Pflanzencreme goldbraun braten, salzen, in ein Sieb geben.
Forellenfilets zerkleinern, Kresse schneiden. Mit Spargelstuecken und Croutons in der Suppe anrichten.