Pizzas mit Zwiebel-Confit und gorgonzola

Zubereitung:

Das Mehl in einer Schüssel mit der Hefe mischen. Das Öl und etwa 150 ml warmes Wasser untermischen. Den Teig auf einer dünn bemehlten Arbeitsfläche kneten. In der Schüssel mit Frischhaltefolie bedeckt 40 Minuten an einem warmen Platz gehen lassen. Das Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Die Zwiebelringe darin mit Zucker, Salz und Pfeffer dünsten. Den Wein hinzufügen und einkochen lassen. Die Hitze reduzieren und ein Stück Alufolie auf die Zwiebeln drücken. Den Deckel auflegen und die Zwiebeln unter gelegentlichem Rühren 15-20 Minuten garen;abkühlen lassen. Oregano untermischen.

Den Ofen auf 230°C vorheizen. Zwei Backbleche unten in den Ofen hineinschieben. Aus Alufolie sechs 25×25 cm große Quadrate schneiden und diese großzügig mit Maisgrieß bestreuen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten, dann in je sechs gleich große Stücke teilen. Die Stücke jeweils rund ausrollen (Ø18cm) und auf die Alufolie legen. Mit Zwiebel-Confit bestreichen und mit Käse belegen. An einem warmen Platz 15 Minuten gehen lassen, anschließend 15-20 Minuten backen. Nach 7 Minuten die Position der Backbleche tauschen. Zum Servieren mit Oreganoblättern bestreuen.

Zutaten für 6 Personen:

  • 250 g Weizenmehl (Typ 550) + mehr zum Arbeiten
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • 2 EL Olivenöl
  • 75 g feiner Maisgrieß (Polenta)
  • 175 g Gorgonzola, in Scheiben geschnitten

für das Zwiebel-Confit:

  • 2 EL Olivenöl, + mehr nach Bedarf
  • 750 g rote Zwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
  • 2 TL Zucker
  • Salz und Pfeffer
  • 4 EL Rotwein
  • Blätter von 5-7 Zweigen Oregano, gehackt + einige Blätter zum Garnieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.