Constantin-Kartoffeln

Constantin-Kartoffeln

Zubereitung:

Constantin-Kartoffeln

Die Kartoffeln gründlich waschen. Die Frühlingszwiebeln putzen und das Weiße und Hellgrüne getrennt in dünne Ringe schneiden. Die Kartoffeln mit Schale kochen, und nach der Garzeit abgießen. Im Topf, mit zwei Lagen Küchenkrepp unter dem Deckel, 15 Minuten ausdämpfen. Die Butter in der Pfanne erhitzen und darin das Weiße der Frühlingszwiebel andünsten. Die ganze Muskatnuss hineinreiben, Knoblauch dazugeben und alles mit Sahne ablöschen. Die Sauce kurz durchkochen lassen und dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kartoffeln halbieren und auf Tellern mit der Soße und zwei Löffeln Crème fraîche anrichten. Mit Zwiebel-Hellgrün bestreuen.

Zutaten:

  • 500 g Kartoffeln
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • Butter
  • 1 Muskatnuss
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Sahne
  • Pfeffer
  • Salz
  • 200 g Crème fraiche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.