Steckrübensuppe

Steckrübensuppe:

Zubereitung:

Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Steckrüben schälen und unter fließendem Wasser waschen, gut abtropfen lassen und in Würfel schneiden. Die Butter in einem Topf erhitzen. Die Zwiebeln dazu geben und glasig schwitzen.Die Steckrüben kurz mit anschwitzen. Die Brühe angießen, zum kochen bringen und bei mäßiger Hitze 12-15 Minuten köcheln lassen. Die Suppe im Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren. Mit der Sahne in einen Topf geben und einmal aufkochen lassen.

Mit etwas angerührter Speisestärke leicht binden. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Muskat, Zitronensaft und Worcestersauce abschmecken. Die Speckscheiben in einer trockenen Pfanne kross braten, herrausnehmen und warm stellen. Das in Würfel geschnittene Toastbrot mit der Butter ins verbliebene Fett geben und die Brotwürfel gold-gelb rösten.

Zum Schluss die Wallnusskerne dazu geben. Die Steckrübensuppe dekorativ anrichten, mit den gebratenen Speckstreifen belegen, mit den Wallnusscroûtons bestreuen, mit in Streifen geschnittenen Lauchzwiebeln und Kräuterzweigen ausgarnieren und servieren.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Ziebel
  • 600 g Steckrüben
  • 2-3 EL Butter
  • 800ml Gemüsebrühe
  • 200 ml süße Sahne
  • Speisestärke zum Binden
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 Prise Muskat
  • einige Tropfen Zitronensaft
  • einige Tropfen Worcestersauce
  • 150 g durchwachsener geräucherter Speck
  • 3 Scheiben Toastbrot
  • 1-2 EL Butter
  • 50 g Wallnusskerne
  • 1-2 Lauchzwiebeln
  • Kräuterzweige zum garnieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.