Flottbeker Salat

Flottbeker Salat

Flottbeker Salat

Zubereitung:

Für die Mayonnaise alle Zutaten rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, sie müssen zimmerwarm sein. Eigelbe mit Essig, Senf und Salz mit dem Stabmixer oder den Rührqirlen des Handrührgeräts zu einer homogenen Masse aufschlagen. Nach und nach langsam das Öl in die Eimasse laufen lassen, dabei das Rühren nicht unterbrechen, bis das ganze Öl verbraucht ist. Sahne ebenfalls unterrühren, damit die Mayonaise nicht mehr ganz so fest ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und kalt stellen. Für den Salat Sellerie schälen und in Stifte hobeln. Äpfel waschen, vierteln, nach Belieben schälen, Kerngehäuse entfernen und ebenfalls hobeln. Sellerie- und Apfelstifte sofort mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden, und in einer großen Schüssel mit der Salatmayonaise vermischen. 4-6 Walnushälften für die Garnitur beiseitelegen, Rest grob hacken und unter den Salat mischen. Mandarinen in einem Sieb gut abtropfen lassen, den Saft auffangen. 1 EL Mandarinensaft unter den Salat mischen. 8-12 Mandarinenschnitze beiseitelegen, restliche Mandarinen in den Salat geben. Alles gut durchmischen. Noch einmal mit Salz, Pfeffer und  Prise Zucker abschmecken. Abgedeckt im Kühlschrank etwa 2-4 Stunden durchziehen lassen. Mit Mandarinenschnitzen und Walnusshälften garnieren.

Zutaten:

für die Mayonaise

  • 2 Eigelb
  • 3 TL Weißweinessig
  • 1 TL Senf
  • Salz nach Geschmack
  • 200 ml neutrales Pflanzenöl
  • 3-4 EL Sahne
  • etwas schwarzer Pfeffer

für den Salat

  • 400 g Knollensellerie
  • 2 säuerliche Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 50 g Walnusskerne
  • 1 Dose Mandarinen (175 g)
  • Salz nach Geschmack
  • etwas schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Zucker nach Geschmack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.