Blutwurstravioli mit Spitzkohl und geschmorten Äpfel

Blutwurstravioli mit Spitzkohl und geschmorten Äpfel

Blutwurstravioli mit Spitzkohl und geschmorten Äpfel

Zubereitung:

Für die Ravioli die Zwiebeln in Butter leicht glasig anschwitzen. Blutwurst hinzugeben und mit anschwitzen. Mit einem stabmixer die Masse kurz durchmixen und leicht abkühlen lassen. Das Ei und Toastbrot untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und Oregano hinzufügen. Den Nudelteig zu dünnen Platten ausrollen, mit Eiweiß bestreichen und nun mit einem Ausstechring von 6cm Kreise ausstechen. Auf die Kreise ja 1 TL Füllung in die Mitte geben. Kreise umklappen, so dass Halbmonde entstehen. Die Füllun etwas andrücken, damit alle Luft entweicht. In siedendem Salzwasser garen. Die Ravioli sind gar, wenn sie oben schwimmen. Herausnehmen und abtropfen lassen.
Für den Spitzkohl Zwiebeln in Gänseschmalz anschwitzen. Äpfel schälen, vierteln,  in feine Blätter schneiden, zu den Zwiebeln geben und mit anschwitzen. Kohl zufügen und mit dem Riesling ablöschen.Chili, Lorbeer und Kreuzkümmel zufügen und alles bei geringer Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Honig abschmecken.
Die Äpfel schälen und in feinen Spalten schneiden. In einer Pfanne in Butter und Zucker kurz schmoren und anrichten.

Zutaten:

  • 2 Zwiebeln
  • 50 Butter
  • 150g Blutwurst
  • 1 Ei
  • 2 Scheiben Toast
  • Salz, Pfeffer, Oregano
  • 250g Nudelteig
  • 2 Eiweiß

Für den Spitzkohl

  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Gänseschmalz
  • 2 Äpfel
  • 500g Spitzkohl
  • 100ml Riesling
  • 1 Chilischote
  • 1 Lorbeerblatt
  • Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer

Für die Äpfel:

  • 2 Äpfel
  • 50g Butter
  • 50g Zucker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.