Huhn in Rotweinsauce – Coq au vin

Huhn in Rotweinsauce – Coq au vin

Huhn in Rotweinsauce - Coq au vin
Huhn in Rotweinsauce – Coq au vin

Zubereitung für Huhn in Rotweinsauce – Coq au vin

Speckscheiben einzeln in der Butter kross anbraten, dann die Scheiben auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Geschälte Zwiebeln inm SPeckfett rundum goldbraun braten, herausnehmen und die beiseite stellen. Feingehackte Schalotten ins Bratfett geben und goldgelb werden lassen. Champignons putzen, waschen und halbieren oder vierteln, kurz mit den Schalotten anschmoren. Champignons und Schalotten aus dem Topf nehmen, die Poularde in 8 Teile schneiden und im Speckfett ringsum kräftig anbraten. Cognac leicht erwärmen, anzünden und über die Poulardenstücke giessen, Flamme durch leichtes Rütteln des Topfes löschen. Lorbeerblätter, Thymian und die in Scheiben gescnittenen Knoblauchzehen zum Fleisch geben und gut mit den Bratensatz vermengen. Das Mehl überstäuben und gut durchschmoren, dabei die Fleischstücke auch wenden, den Bratensatz zuerst mit der Bouillon, dann mit dem Rotwein ablöschen, alles gut miteinander verrühren. Zweibeln, Champignons, Schalotten und Speck in den Topf geben, mit der Sauce vermengen, den Topf zudecken und alles im vorgeheizten Backofen bei 225° etwa 30 min garen, dann den Deckel abnehemn und das Fleisch weitere 15 min bräunen lassen. Zum Coq au vin Backofenkartoffeln, Kopfsalat mit Radiesschen und Stangenbrot reichen, oder kleine Kartoffeln gleich mitgaren.

Zutaten für 4 Portionen

100 g sehr dünn geschnittener Bacon
30 g Butter
16 kleine Zwiebeln (ca. 500 g)
3 Schalotten
250 g Champignons
1 Hänchenbrust
100 ccm Cognac oder sehr guten Weinbrand
2 Lorbeerblätter, Thymian
1 – 2 Knoblauchzehen
2 gestr. Essl. Mehl
1/8 l Bouillon
1/4 l guter roter Borgunder oder Bordeaux

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.