Hähnchenbrustfilet auf Zucchini-Rahmsauce

Hähnchenbrustfilet auf Zucchini-Rahmsauce
Hähnchenbrustfilet auf Zucchini-Rahmsauce

Zubereitung:

Die Erbsen in die kochende Gemüsebrühe geben und mässiger Hitze 80 bis 90 Minuten garen. Nach Ende der Garzeit die Erbsen abgiessen, dabei die Gemüsebrühe auffangen. Die Erbsen mit etwas Brühe pürieren. Zum Schluss die Butter unter das Püree ziehen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Hähnchenfilets waschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Etwas Fett in einer Pfanne erhitzen, die Filets darin anbraten und anschliessend auf ein Backblech legen. Das Toastbrot fein reiben, mit dem Parmesan und der Zitronenschale in eine Schüssel geben. Die Knoblauchzehe schälen, fein hacken, die Kräuter verlesen, waschen und ebenfalls fein hacken. Mit den Eigelben und der flüssigen Butter zum Brot geben und zu einer glatten Masse verrühren. Die Brotmischung mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, auf die Hähnchenbrustfilets streichen und im auf 180 bis 200 Grad vorgeheizten Backofen 18 bis 20 Minuten garen. Für die Sauce die Zucchini putzen, waschen und grob raspeln. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Butter erhitzen. Zwiebel und Zucchini darin anschwitzen. Wein, Brühe und Kräuter-Crème-fraiche dazugeben  und einmal aufkochen lassen. Die Sauce leicht binden, mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. Die Hähnchenbrustfilets auf der Zucchini-Rahmsauce mit dem Erbsenpüree dekorativ anrichten.

Zutaten (für 4 Personen)

Erbsenpüree

  • 250 g gelbe Erbsen
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 50 ml süsse Sahne
  • 1 bis 2 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Muskat

Hähnchenbrust:

  • 4 Hähnchenbrustfilets
  • Fett zum Braten
  • 4 Scheiben trockenes Toastbrot
  • 50 g geriebener Parmesankäse
  • 1 TL geriebene Zitronenschale
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Eigelb
  • 50 g flüssige Butter

Zucchinisauce

  • 1 grosse Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 1 b 2 EL Butter
  • 125 ml Weisswein
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 125 g Kräuter-Creme-fraiche
  • 1 Prise Cayennepfeffer

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.