Lachsfilet in Zwiebelsauce

Zubereitung:
Den Fisch in etwa 6 cm große Stücke schneiden. Die Fischstücke mit jeweils 1/2 TL Salz und Kurkuma bestreuen und zur Seite stellen. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Tomaten waschen und vierteln, dabei die Stielansätze entfernen. Die Chilischoten waschen, putzen und klein schneiden, wahlweise die Kerne dabei entfernen. Die Ingwerwurzel und den Knoblauch schälen und fein reiben oder sehr fein hacken. Das Ghee oder Öl in einem flachen Topf erhitzen. Die Lorbeerblätter und den Kreuzkümmel etwa 1 Min. bei mittlerer Hitze anrösten. Die Zwiebeln dazugeben und unter Rühren Ingwer, Knoblauch, die Chilis und übriges Kurkuma dazugeben und etwa 2 Min. mitrösten. Die Tomaten und den Joghurt hinzufügen und noch einmal 3 Min. durchmischen. 150 ml Wasser angießen und aufkochen. Wenn die Sauce zu kochen anfängt, die Temperatur zurückschalten, die Sauce mit Salz abschmecken und die Fischstücke vorsichtig hineinlegen. Den Fisch gut bedecken und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 10 Minuten ziehen lassen. Kurz vor dem Servieren das Senföl und Garam Masala oder Curry über den Fisch streuen und sehr vorsichtig mit der Fischbackschaufel wenden, damit die Fischstücke nicht zerfallen.
Zutaten:
800 g Lachsfilet (oder auch ein anderes Fischfilet)
Salz
1 1/2 TL gemahlene Kurkuma (Gelbwurz)
3 Zwiebeln
3 Tomaten
2 Chilischoten
1 Stück frische Ingwerwurzel (etwa 4 cm lang)
2 Knoblauchzehen
3 EL Ghee geklärte Butter) oder Pflanzenöl
2 Lorbeerblätter
1/2 TL Kreuzkümmelsamen (Cumin)
2 EL Naturjoghurt
2 TL Senföl
1 TL Garam Masala oder mildes Currypulver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.