Quarkkeulchen mit Rosinen und Zitrone

Quarkkeulchen mit Rosinen und Zitrone

Zubereitung:

Am Vortag die Kartoffeln waschen und in der Schale  in kochendem Salzwasser weich garen. Abgiessen, ausdampfen lassen, pellen und möglichst heiss durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken. Die Kartoffelmasse zugedeckt über Nacht ruhen lassen. Am nächsten Tag die Rosinen in heissem Wasser 10 Minuten quellen lassen. Die Zitrone heiss waschen, trocken reiben und die Schale fein abreiben, den Saft auspressen. Die Kartoffelmasse mit der Zitronenschale und dem Saft , dem Mehl, dem Quark und den Eiern zu einem Teig verkneten. Die Rosinen abtropfen lassen und untermischen. Aus dem Kartoffelteig kleine, flache, runde Plätzchen formen. Reichlich Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Quarkkeulchen darin  auf beiden Seiten goldbraun ausbacken. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 750 g mehlig kochende Kartoffeln
  • Salz
  • 75 g Rosinen
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 125 g Mehl
  • 250 g Magerquark
  • 2 Eier
  • Butterschmalz
  • Puderzucker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.