Schlesischer Kartoffelauflauf

Schlesischer Kartoffelauflauf

Schlesischer Kartoffelauflauf
Schlesischer Kartoffelauflauf

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Mit Salzwasser bedeckt zum Kochen bringen in in ca. 12 bis 15 Minuten garen. Die Kartoffeln abgießen und abdämpfen. Mit der Milch pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig braten. Die Blutwurst häuten und in Scheiben schneiden. Zu den Zwiebeln geben und ca. 5 Minuten schmoren lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die gehackten Majoranblätter untermischen. Die Blutwurst- und Zwiebelscheiben aus dem Fett nehemen und dabei abtropfen lassen. Das Fett beiseite stellen. Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden. Eine feuerfeste Form ausfetten, die Hälfte des Kartoffelpürees hineingeben. Etwas von der gehackten Petersilie darüber streuen. Die Hälfte der Blutwurst- und Zwiebelscheiben, dann die Apfelscheiben einschichten. Die restlichen Blutwurst- und Zwiebelscheiben darübergeben und mit dem restlichen Kartoffelpüree bedecken. Die Petersilie darüber streuen. Den Auflauf mit dem verbliebenen B´ratfett begießen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und in ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Zutaten:

  • 750 g mehligkochende Kartoffeln
  • 125 ml Milch
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Öl
  • 500 g geräucherte Blutwurst
  • 2 EL gehackte Majoranblätter
  • 2 mittelgroße säuerliche Äpfel
  • 3 EL gehackte Petersilie
  • Salz
  • frisch gemahlenen Pfeffer
  • geriebene Mußkatnuss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.