Pastete mit Porree und Hähnchen

Pastete mit Porree und Hähnchen

Pastete mit Porree Hähnchen
Pastete mit Porree und  Hähnchen

Zubereitung:

Die Kartoffeln würfeln und in einem Topf mit kochendem Wasser 5 Minuten garen, abgiessen und beiseite stellen. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Fleischwürfel darin 5 Minuten bräunen. Porree zufügen und weitere 5 Minuten dünsten, dabei umrühren. Das Mehl einrühren und kurze Zeite weiter dünsten, nach und nach die Milch zugiessen. Unter Rühren aufkochen. Die Hitze reduzieren, Senf, Salbei und Kartoffeln einrühren und 10 Minuten köcheln. Abschmecken. Unterdessen eine tiefe Auflaufform mit der Hälfte des Teigs auslegen, Mischung hineingeben, mit einer Lage Teig abdecken und diese mit der zerlassenen Butter einpinseln. Eine weitere Lage darüber legen und ebenfalls mit Butter einpinseln. Den restlichen Teig in Streifen schneiden und  in rüschenartig gefalteten Lagen auf die Pastete legen. Die Teigstreifen mit der Butter einpinseln  und alles im vorgeheizten Backofen  bei 180 Grad ca. 45 Minuten goldgelb backen. Heiss servieren ( wenn die Oberfläche zu schnell braun wird mit Alufolie abdecken.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 225 g fest kochende Kartoffeln
  • 60 g Butter
  • 1 Hähnchenbrustfilet ohne Haut gewürfelt
  • 1 Porreestange (in Ringe geschnitten)
  • 25 g Mehl
  • 300 ml Milch
  • 1 EL Senf
  • 2 EL frisch gehackter Salbei
  • Salz
  • Pfeffer
  • ca 300 g Kartoffel-Teig (aus 250 g gekochten, gepressten Kartoffeln, 2 Eiern und 200 g Mehl)
  • 40 g zerlassene Butter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.