Bratkartoffeln mit Kräuterquark

Bratkartoffeln mit Kräuterquark

 

Bratkartoffeln mit Kräuterquark
Bratkartoffeln mit Kräuterquark

Zubereitung:

Saure Sahne, Joghurt und Quark verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Kräuter abspülen, trocken schütteln und fein hacken. Kräuter unter die Quarkmischung rühren und ca. 1 Stunde ziehen lassen.Kartoffeln waschen, putzen und 15 Minuten in Salzwasser gar kochen. Die abgekühlten Kartoffeln pellen und Scheiben schneiden.
Das Bratfett muss sehr heiß sein und die Kartoffeln goldbraun anbraten. Dann erst die Zwiebeln und den Speck hinzufügen und kurz glasig anbraten und heiß servieren.

Zutaten für den Kräuterquark:

  • 150 g saure Sahne
  • 150 g fettarmer Joghurt
  • 150  g Quark
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • 1 Bund gemischte Kräuter (z.B. Schnittlauch, Petersilie, Dill)

Zutaten für die Bratkartoffeln:

  • 500g Kartoffeln
  • 50g Magarine
  • 100g Speck
  • 1 Zwiebel
  • Salz, Pfeffer

 

 

2 Gedanken zu „Bratkartoffeln mit Kräuterquark“

  1. Das ist wirklich mal eine gute Idee. Kräuterquark essen ich und die Kinder fast täglich und meistens aber mit Pellkartoffeln.
    Mit Bratkartoffeln ist eine tolle Idee, da mach ich die mir noch mit etwas fetten Speck dazu, so wird’s noch Herzhafter.

    Liebe Grüße und Dankeschön

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.