Allgäuer Sennerknödel

Allgäuer Sennerknödel

Allgäuer Sennerknödel

Zubereitung:

600 g Kartoffeln schälen, waschen, in kochendem Salzwasser, garen, abgiessen, durch die Kartoffelpresse treiben und abkühlen lassen. 200 g Kartoffeln schälen, waschen und roh in eine Schüssel reiben. Die abgekühlten, gekochten Kartoffeln  zu den geriebenen geben. Das gesiebte Mehl und die Eigelbe hinzufügen, kräftig unterrühren und das Ganze mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Das Brät mit den verlesenen, gewaschenen und fein gehackten kräutern und der geriebenen Zitronenschale in eine Schüssel geben und gut verrühren. Aus dem Kartoffelteig Knödel formen und mit je einer Portion Brätmasse füllen. Salzwasser oder Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen, die Knödel einlegen und 10 Minuten gar ziehen lassen. Herausnehmen und gut abtropfen lassen, auf einem feuerfesten Teller (oder Form) legen, mit dem geriebenen Emmentaler bestreuen und im  Backofen bei 180  – 200 Grad) überbacken.

Zutaten (für 4 Personen):

  • 800 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 100 g Mehl
  • 2 Eigelb
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Muskat
  • 200 g geriebener Emmentaler
  • Gemüsebrühe

Für die Füllung:

  • 200 g gut gewürztes  Kalbsbrät
  • 30 g gemischte frische Kräuter
  • 1 TL geriebene Zitronenschale

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.