Möhrenkuchen im Glas

Möhrenkuchen im Glas

Zubereitung:

Möhrenkuchen
Möhrenkuchen Zubereitung

Gummiringe in kaltes Wasser legen. Die Möhren schälen und mit einer Reibe fein reiben. Die Gläser einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Der Rand muss unbedingt sauber und fettfrei bleiben. Den Backofen auf 175° vorheizen. Die Eier trennen. Die Eiweiße steif schlagen. Die Eigelbe und den Zucker mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Die Masse muss dicklich werden. Zitronensaft und -schale, Mandeln, Kirschwasser, Speisestärke und die Möhren dazugeben und verrühren. Eischnee unterheben. Den Teig in die Gläser füllen, aber nicht mehr als 2/3 vom Glas. Auf den Rost im Backofen stellen und den Kuchen bei 175°C 45 Min. backen. Sobald die Kuchen fertig sind, die Stürzgläser schließen, d.h. die Ringe auf die Deckel tun und den Deckel mit den Klammern fest verschließen. Wenn die Kuchen kalt sind, kann man die Klammern lösen und nachschauen ob die Gläser hermetisch geschlossen sind. Die Kuchen sind bis zu 6 Monate haltbar. Diesen hier, kann man mit einer Zuckerglasur (2EL Zitronensaft + 100gr Puderzucker) dekorieren. Sturzgläser sind am besten geeignet, denn aus ihnen lassen sich die Kuchen am leichtesten lösen.

Zutaten:

  • 350 g Möhren
  • 4 Eier
  • 200 g Zucker
  • 250 g Mandeln, gemahlen
  • 1 EL Kirschwasser
  • 1 TL Speisestärke
  • Semmelbrösel
  • 1 Zitrone, unbehandelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.