Pommes Anna

Diesen Auflauf können Sie getrost im Backofen garen, während Sie sich der Zubereitung eines zeitaufwändigen Schmorgerichts widmen.Pommes-Anna

Zutaten
für 4 Personen:

60 g Butter, zerlassen
675 g fest kochende Kartoffeln
4 EL frisch gehackte gemischte Kräuter
Salz und Pfeffer
frisch gehackte Kraeuter
Salz und Pfeffer
frisch gehackte Kräuter, zum Garnieren

Zubereitung:

1.  Den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Eine flache feuerfeste 1 l Form mit etwas zerlassener Butter einpinseln

2. Die Kartoffeln in duenne Scheiben schneiden und mit Kuechenpapier trockentupfen.

3. Eine Schicht Kartoffeln in die Form geben, bis der Boden bedeckt ist. Mit etwas Butter einpinseln und mit Kraeutern betreuen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Kartoffeln, Butter, Kräuter, Salz und Pfeffer abwechselnd aufeinander schichten, bis alle Kartoffelscheiben aufgebraucht sind.

5. Die obere Kartoffelschicht mit Butter einpinseln, die Form mit Alufolie abdecken und 1 ½ Stunden backen.

6. In eine andere Auflaufform stuerzen und wieder in den Ofen stellen. 25 – 30 Minuten backen, bis die Oberflaeche goldbraun geworden ist. Mit den Kraeutern betreuen und sofort servieren.

Tipp:
Die Kartoffeln muessen in sehr duenne, fast transparente Scheiben geschnitten werden, damit sie im Ofen gut durchgaren.

Tipp:
Durch die Butter werden die Kartoffelscheiben zusammengehalten- so kann das Gericht gestuerzt werden. Damit die Butter gut haftet, ist es sehr wichtig, die Kartoffelscheiben vor dem Garen gruendlich trockenzutrupfen.

Pikanter Kartoffel-Hähnchen-Salat

Pikanter Kartoffel-Hähnchen-Salat   Pikanter Kartoffel-Haehnchen-Salat

Zartes Hänchenbrustfilet ist perfekt für einen kräftigen Salat. Wenn Sie das Fleisch in dünne Streifen schneiden, ist es schnell gegart. Bereitet Sie das Fleisch erst kurz vor dem Verzehr zu.

Zutaten
für 4 Personen:

2 Hänchenbrustfilets á ca. 125 g
25 g Butter
1 rote Chilischote, gehackt
1 EL klarer Honig
½ TL gemahlener Kreuzkümmel
2 EL frisch gehackter Koriander

2 große Kartoffeln, gewürfelt
1 rote Paprika, in dünne Streifen
2 Tomaten, gehaeutetn entkernt und gewürfelt
Dressing:
2 EL Olivenöl
1 Prise Chilipulver
1 EL Knoblauchessig
1 Prise Zucker

Zubereitung:

1.  Das Hähnchenfleisch in duenne Streifen schneiden. Die Butter bei mittlerer Hitze zerlassen.
Fleisch, Chili, Honig und Kreuzkümmel zufuegen und 10 Minuten bei mittlerer Hitze garen.

2. Die Mischung in eine Schüssel geben und auskuehlen lassen, dann den Koriander einruehren.

3. Unterdessen die Kartoffeln in einen Topf mit kochendem Wasser 15 Minuten garen. Abgießen und abkuehlen lassen.

4. Die Bohnen in kochendem Wasser 3 Minuten blanchieren, abgießen und abkuehlen lassen. Mit den Kartoffeln in eine Schuessel geben.

5. Paprika und Tomaten zugeben, dann die pikante Hähnchenfleisch-Mischung unterruehren.

6. Die Zutaten fuer das Dressing in einer kleinen Schuessel gut verruehren. Ueber den Salat gießen, gut mischen und sofort servieren.

Variation:
Mit Putenfleisch anstatt des Hähnchens schmeckt der Salat kraeftiger. Nehmen Sie dafür vorzugsweise das weiße Fleisch.

Leckere Salate servieren wir mit unseren hausgemachten Dressings im Restaurant vom Kartoffel Hotel

Indische Kartoffeln mit Spinat

Auch in der indischen Kueche spielt die Kartoffel eine wichtige Rolle. Hier wird Spinat
zugegeben- eine perfekte geschmackliche und farbliche Ergänzung…Indische Kartoffeln mit Spinat

Zutaten
für 4 Personen:

½ TL Koriandersamen
1 TL Kreuzkuemmelsamen
4 EL Pflanzenoel
2 Kardamomkapseln
1 cm Stueck Ingwerwurzel, gerieben
1 rote Chillischote, gehackt
1 Zwiebel, gehackt
2 Knoblauchzehen, zerdrueckt

150 ml Gemuesebruhe

675 g Blattspinat, zerkleinert
4 EL Naturjoghurt
Salz und Pfeffer

Kartoffel-Räucherfisch-Pastete

Kartoffel-Rauchfisch-Pastete          Kartoffel-Raeucherfisch-Pastete
Durch die Stachelbeeren, die den Räucherfisch geschmacklich hervorragend ergänzen, erhalt diese Pastete einen frischen, fruchtigen Geschmack

Zutaten
für 4 Personen
:

650 g mehlig kochende Kartoffeln, gewürfelt
300 g geraeucherte Makrele, gehaeutet und zerpfluegt
75 g Stachelbeeren, gekocht
2 TL Zitronensaft
2 EL Créme fraíche
1 EL Kapern

1 Gewuerzgurke, gehackt
1 EL frisch gehackter Dill

Salz und Pfeffer

Zitronenschnitze, zum Garnieren

Zubereitung:

1.  Die Kartoffeln in einem Topf mit kochendem Wasser 10 Minuten garen, bis sie weich sind. Sorgfältig abgießen.

2. Die Kartoffeln in eine Küchenmaschiene oder in einen Mixer geben.

3. Die zerpflückte Makrele zufügen und 30 Sekunden zu einer relativ glatten Masse mixen. Alternativ alles mit einer Gabel zerdruecken.

4. Stachelbeeren, Zitronensaft und  Creme fraíche zufügen und für weitere 10 Sekunden mixen oder erneut stampfen.

5. Kapern, Gewuerz- und Salzgurke sowie Dill einruehren und gut mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Die Masse in eine Servierschuessel geben, mit den Zitronenschnitzen garnieren und servieren. Dazu Toast oder warmes, knuspriges Weißbrot reichen.

Tipp:
Wenn die Stachelbeerzeit vorüber ist oder Sie in Zeitnot sind, koennen Sie ebenso gut Stachelbeeren aus dem Glas verwenden.

Variation: Nehmen Sie statt der Stachelbeeren andere säurehaltige Fruechte, z. B. Äpfel schmecken auch sehr gut.

Karamellisierte Süßkartoffeln

In diesem Gericht verbinden sich die Aromen der Karibik, wobei Süßkartoffeln mit Zucker, Limette und Brandy zubereitet werden. Karamellisierte-Sueßkartoffeln

Zutaten
für 4 Personen:

675 g Sueßkartoffeln, in Scheiben
40 g Butter
1 EL Limettensaft
75 g brauner Zucker
1 EL Weinbrand
abgeriebene Schale von 1 Limette
Limettenschnitze, zum Garnieren

Zubereitung:

1.  Die Sueßkartoffeln in einem Topf mit kochendem Wasser 5 Minuten garen und mit einer Gabel testen, ob sie schon weich geworden sind. Mit einem Schaumloeffel abschoepfen und gut abtropfen lassen.

2. Die Butter in einer großen Pfanne zerlassen, Limettensaft und braunen Zucker zufuegen und den Zucker bei schwacher Hitze aufloesen.

3. Sueßkartoffeln und Weinbrand zugeben und 10 Minuten gar duensten.

4. Die Limettenschale darueber streuen und alles gut mischen.

5. Die karamellisierten Sueßkartoffeln auf einer Servierplatte anrichten, mit den Limettenschnitzen garnieren und sofort servieren.


Variation:
Sie können auch Salatkartoffeln verwenden. Lassen Sie diese dafuer im 1. Arbeitsschritt 10 Minuten garen und folgen Sie dann dem Rezept wie angegeben.

Variation: Diese süße Beilage schmeckt ganz besonders raffiniert zu pikanten Fleischgerichten.

Tipp: Süßkartoffeln haben eine rosafarbende Schale und entweder oragenfarbendes, gelbliches oder weißes Fleisch.

Mandelkartoffeln mit Sahne und Kurkuma

Mandelkartoffeln mit Sahne, seine ansprechend gelbliche Verfärbung erhaelt diese Gericht durch die Zugabe von Kurkuma auch Gelbwurz genannt. Die Mandeln geben ein unverwechselbares Aroma.              Mandelkartoffeln mit Sahne und Kurkuma

Zutaten
für 4 Persone
n:

2 große ungschaelte Kartoffeln, in Scheiben
1 EL Pflanzenoel
1 rote Zwiebel, halbiert und in Ringe geschnitten
1 Knoblauchzehe, zerdrueckt
50 g Mandelsplitter
½ TL Kurkuma
125 g Rucula
300 g Sahne oder Créme double
Salz und Peffer

Zubereitung:

1.  Die Kartoffeln in einem Topf mit kochendem Wasser 10 Minuten garen. Gruendlich abgießen.

2. Das Oel in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch zufuegen und 3-4 Minuten unter staendigem Ruehren anduensten.

3. Mandeln, Kurkuma und Kartoffelscheiben zugeben und 2-3 Minuten unter staendigem Rühren garen. Den Rucula einruehren.

4. Die Kartoffelmischung in eine flache feuerfeste Form fuellen. Mit Créme double uebergießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Im vorheheizten Backofen bei 190 C° 20 Minuten backen, bis die Kartoffeln gar sind. Als Beilage zu gegrilltem Fleisch oder Fisch servieren.

Variation:
Wenn Sie keine Rauke finden, schmeckt dazu auch junger Blattspinat.

Variation:
Statt der Mandeln koennen Sie auch Cashewkerne oder ungesalzene Erdnuesse verwenden.

Bärlauch-Schafkäse-Dip

Rezeptur:                                                                         Bärlauch-Schafkäse-Dip

Den Bärlauch waschen, trockentupfen und fein hacken. Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Den Feta mit einer Gabel zerdrücken und mit der sauren Sahne, der Zitronenschale und dem Bärlauch verrühren.  Das Ei pellen, hacken und unter den Dip rühren. Mit Salz und Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Die Kombination von Bärlauch mit Schafskäse liegt zwar nicht direkt auf der Hand, macht sich aber überraschend gut.

Zutaten:

6 Blatt Bärlauch
1 Bio-Zitrone
200 g cremiger Schafkäse (Feta)
100 g saure Sahne
1 hart gekochtes Ei
Salz
Pfeffer


Leckere Bärlauch Rezepte gibt es jetzt im Kartoffel Restaurant vom Kartoffel-Hotel Lüneburger Heide

Kartoffelsuppe mit Kohl und Chorizo Paprikawurst

Kartoffelsuppe mit Kohl und Chorizo Kartoffelsuppe-mit-Kohl-und_Chorizo

Chorizo ist eine scharfe Wurst, die in Spanien in vielen traditionellen Gerichten als
Geschmackgeber verwendet wird.

Zutaten
fuer 4 Personen:

2 EL Olivenoel
3 große Kartoffeln, gewürfelt
2 rote Zwiebeln, geviertelt
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
1 L Fleisch- oder Gemüsebrühe
150 g Wirsing, geraspelt
50 g Chorizo, in Scheiben
Salz und Pfeffer

Zubereitung

1. Das Olivenoel in einem großen Topf erhitzen, Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch zufügen und
unter staendigem Ruehren 5 Minuten andünsten.

2. Die Fleisch oder Gemüsebrühe zugießen und aufkochen. Die Hitze reduzieren und abdeckt 20 Minuten
koecheln, bis die Kartoffeln gar sind.

3. Die Suppe portionsweise in der Küchenmaschine oder im Mixer puerieren und in einen sauberen Topf
geben.

4. Kohl und Chorizo zufügen und 7 Minuten weiter garen.  Abschmecken.

5. Die Suppe auf vorgewärmte Suppenteller füllen, mit etwas Paprikapulver garnieren und sofort servieren.


TIPP:
Chorizo muss nicht vorgekocht werden. Daher wird sie erst kurz vor dem Servieren zugegeben,
damit ihr Geschmack die anderen Zutaten nicht überdeckt.

Variation: Anstatt der Chorizo koennen Sie auch Kohlwurst, Salami oder eine andere pikante Wurst verwenden.

Leckere Kartoffelsuppen gibt es im Kartoffelrestaurant vom Kartoffel-Hotel Lüneburger Heide

Biersuppe mit Rahm und Eierlikör

Biersuppe mit Rahm und Eierlikör                                                      Biersuppe

Zubereitung:

1. Das Fett in einem Suppentopf zum Schmelzen bringen.
2. Dann das Mehl unter staendigem Ruehren zugeben und hellbraun anschwitzen.  Tipp: Mehl sollte niemals zu dunkel angebraten werden, denn dann erhaelt die Speise einen bitteren Geschmack.
3. Dann das Bier langsam und unter staendigem Ruehren zum Abloeschen zufuegen.
4. Anschließend die Gewuerze hinzugeben. Biersuppe mit Rahm und Eierlikör weiterlesen

Bismarck-Suppe

Bismarck-Suppe                          Bismarck-Suppe

Zutaten
für 6-8 Personen
:

1 Sellerieknolle
50 g Butter
125 g Schinkenspeck
1 ½ L Fleischbruehe
2 EL sueße Sahne
2 EL Mehl
2 frische Eigelb
etwas Salz
etwas weißen Pfeffer
etwas Blattpetersilie zur Garnierung

Zubereitung:

1. Die Sellerieknolle schälen, waschen und in haselnussgroße Stücke schneiden.

2. In einem ausreichend großen Topf die Butter zerlassen.

3. Den Schinkenspeck in feine Wuerfel schneiden und in der Butter anbraten.

4. Anschließend die Selleriestueckchen hinzugeben.

5. Etwa 10 bis 15 Minuten bei schwacher Hitze duensten.

6. Mit der Bruehe auffuellen und nochmals ca. 45 Minuten kochen lassen.

7. die Suppe durch ein feines Sieb passieren.

8. Das Mehl zur Sahne geben und mit ihr verquirlen.

9. Die passierte Suppe mit der angedickten Sahne binden.

10. Anschließend mit dem Eigelb legieren.

Tipp: Beim Zugeben des Eigelbes darf die Suppe nicht mehr kochen, da sonst das Eigelb gerinnt.

11. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten und Garnieren:

Die Bismarck-Suppe in tiefen Tellern anrichten.
Mit fein geschnittener Blattpetersilie bestreuen.

Wellness, Kochrezepte & Urlaub Lüneburger Heide