Rösti mit Röstgemüse

Zutaten

Für 4 Personen

  • 1 kg Kartoffeln, grosse Exemplare halbiert
  • Maiskeimöl, zum Braten
  • Salz und Pfeffer

Röstgemüse

  • 2 EL natives Olivenöl extra
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • 1 TL Honig
  • 1 rote Paprika, geviertelt
  • 2 Zucchini, längs in Scheiben
  • 2 rote Zwiebeln, geviertelt
  • 1 kleine Fenchelknolle, in dünnen Spalten
  • 16 kleine Strauchtomaten
  • 8 Knoblauchzehen
  • 2 frische Rosmarinzweige

Pesto-Dressing

  • 2 EL Pesto
  • 1EL kochendes Wasser
  • 1EL natives Olivenöl extra

Zubereitung

Für das Röstgemüse Öl, Essig und Honig in einer grossen Schlüssel mischen.Paprika, Zucchini, Zwiebeln, Fenchel, Tomaten, Knoblauch und Rosmarin zufügen und gut vermengen. Mindestens 1 Stunde marinieren.

Den Backofen auf 200° C vorheizen. Die Kartoffeln in leicht gesalzenem Wasser 8-10 Minuten kochen, bis sie fast gar sind. Abkühlen lassen , dann grob raspeln.

Das marinierte Gemüse (ausser Tomaten und Knoblauch) mit der Marinade in einen Bräter gegeben. Im Backofen 25 Minuten rösten, dann Tomaten und Knoblauch zufügen und weitere 15 Minuten rösten, bis das Gemüse weich und an den Rändern gut gebräunt ist.

Unterdessen die Rösti zubereiten. Dazu jeweils ein Viertel der Kartoffelraspel mit den Händen zu je einer dicken Rösti formen. So viel Öl in eine grosse Pfanne giessen, dass der Boden der Pfanne bedeckt ist. Das Öl bei mittlerer Temperatur erhitzen. Je 2 Rösti in die Pfanne geben und mit einem Palettenmesser andrücken, bis sie nur etwa 2 cm dick sind.

Die Rösti 6 Minuten von jeder Seite goldbraun und knusprig braten. Die Dressingzutaten mischen. Zum Servieren jede Rösti mit Gemüse belegen und mit etwas Pesto-Dressing beträufeln. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.